Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeitweise Ampelregelung auf Kreisstraße TS1

Bauarbeiten zur Busbucht in Kammer beginnen ab 30. August - Geh- und Radweg gesperrt

Im Ortsteil Kammer baut die Stadt Traunstein an der Kreisstraße TS 1 eine Busbucht. Die Arbeiten beginnen am Montag, 30. August, und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. Gleichzeitig verlegen die Stadtwerke Traunstein in diesem Bereich Stromkabel.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Im Zuge der Bauarbeiten muss die Kreisstraße TS1 von Traunstein kommend vor dem Ortseingang Kammer immer wieder einseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird dann mit Hilfe einer Ampelanlage geregelt. Während der gesamten Bauarbeiten ist der Geh- und Radweg nicht benutzbar. Eine Umleitung ist ausgeschildert: Sie führt über die Sportplatzstraße hinüber zum Hopfengartenweg.

Die 3,25 Meter breite Bushaltestelle sowie eine 2,5 Meter breite Aufstellfläche entstehen in unmittelbarer Nähe zu den Bildungs- und Betreuungseinrichtungen im Kammerer Ortskern. Bereits in Betrieb ist eine Ampel, die ein sicheres Queren der vielbefahrenen Kreisstraße möglich macht. Außerdem gilt im Ortsbereich Kammer auf der TS1 abschnittsweise Tempo 30. Mit dem Bau der Busbucht wird damit ein weiterer Schritt hin zu mehr Verkehrssicherheit insbesondere für die Kinder in Kammer getan.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Rubriklistenbild: © Jan Woitas / dpa

Kommentare