Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

48 Wohneinheiten und 16 Tiefgaragenstellplätze

Baubeginn bei den Personalwohnungen für Mitarbeiter der Kliniken Südostbayern

Landrat Siegfried Walch und Betriebsratsvorsitzender des Klinikums Traunstein, Thomas Nicolai, an der Baustelle der Personalwohnungen in Traunstein.
+
Landrat Siegfried Walch und Betriebsratsvorsitzender des Klinikums Traunstein, Thomas Nicolai, an der Baustelle der Personalwohnungen in Traunstein.

Der Bau des ersten Abschnitts von Personalwohnungen durch den Zweckverband Heimat.Chiemgau mit insgesamt 48 Wohneinheiten und 16 Tiefgaragenstellplätze hat begonnen. Die Wohnungen werden den gestiegenen Wohnraumbedarf von Mitarbeitern des Klinikums Traunstein decken. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Für den ersten Bauabschnitt wird mit einer Bauzeit von 1 ½ Jahren und einem Gesamtbetrag von 11 Mio. Euro gerechnet. Anschließend wird der Bauabschnitt 2 in Angriff genommen. Der Zweckverband rechnet mit einem Mietpreis von unter 10 Euro pro Quadratmeter. Durch die energieeffiziente Bauweise (KfW-40+-Standard) werden die Nebenkosten, insbesondere die Heizkosten für die einzelnen Mieter sehr gering ausfallen. „Mit diesem Vorhaben wirken wir dem enormen Bedarf an Wohnraum in unserer Heimat gezielt entgegen. Damit leisten wir unseren Beitrag zu einer wichtigen gesamtgesellschaftlichen Aufgabe“, so Landrat und Verbandsvorsitzender Siegfried Walch.

„Auch wenn es sich in erster Linie um ein Personalwohnheim handelt, profitierten letztlich alle Wohnungssuchenden von dem Bau, weil die Klinik-Mitarbeiter nicht auf den freien Wohnungsmarkt drängen“, so Landrat Walch weiter. „Wir sind sehr froh unseren Mitarbeitern bald neue und hochmoderne Personalwohnungen anbieten zu können. Hierfür möchten wir uns beim Landkreis Traunstein, der den Zweckverband Heimat.Chiemgau primär trägt, besonders bedanken – ohne den ein derartiges Projekt nicht möglich wäre. Die Möglichkeit, bezahlbaren Wohnraum schnell, unkompliziert und in guter Erreichbarkeit der Klinik zur Verfügung zu stellen, wird uns bei der Personalgewinnung sicher gut helfen,“ so der Betriebsratsvorsitzende am Klinikum Traunstein, Thomas Nicolai.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein