Uferwege teilweise gesperrt

Baumfällarbeiten an Salzach, Inn und Alz

Die Baumfällarbeiten an der Salzach beginnen diese Woche
+
Die Baumfällarbeiten an der Salzach beginnen diese Woche

Traunstein - Die seit dieser Woche begonnen Baumfällarbeiten an den Uferwegen von Inn, Salzach und Alz werden teilweise noch bis Ende November andauern. Stellenweise sind Abschnitte der Wege dafür gesperrt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


In Kürze beginnt das Wasserwirtschaftsamt Traunstein mit Baumfällarbeiten zur Verkehrssicherung entlang der Uferwege an Salzach, Alz und Inn.

Alleine im Stadtbereich von Laufen sind zwischen dem Genfer Steig und dem „Fischer-Huber-Steg“ rund20 Bäume, überwiegend Eschen betroffen. Trotz langjähriger Pflegeschnitte sind diese nicht mehr zu halten. Ursache für den schlechten Zustand ist das Eschentriebsterben, bei dem ein Pilz die Eschenbäume befällt und unrettbar absterben lässt. Sichtbar ist meist nur das abgestorbene Astwerk der Baumkrone. 


Der Prozess setzt sich jedoch genauso im Erdreich fort und der Baum verliert durch das Absterben der Wurzeln seine Standsicherheit. Während bei manchen Baumarten je nach technischer Möglichkeit eine Kappung angestrebt wird, bleibt den Verantwortlichen bei den Eschen nur noch die Möglichkeit der Fällung.

Um jegliche Unfallgefahr zu vermeiden müssen die Uferwege in Teilabschnitten für den Verkehr vorübergehend abgesperrt werden. Hierfür bittet das Wasserwirtschaftsamt um Verständnis. Die Arbeiten an der Salzach beginnen voraussichtlich in der 42. Kalenderwoche und werden rund drei Wochen in Anspruch nehmen. An Alz und Inn wird noch bis Ende November gearbeitet. 

Weitere Informationen auch im Internet des Wasserwirtschaftsamts Traunstein unter Flüsse- und Seen --> Maßnahmen --> Informationen zu Gehölzarbeiten

Meldung Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Kommentare