Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sommerferien - und dann?

Biergartentalk mit der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl im Sailer Keller in Traunstein

Biergartentalk der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl
+
Biergartentalk der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl.

Traunstein - Wie geht’s weiter mit der Schule nach den Sommerferien? Diese Frage stellen sich wohl aktuell viele Eltern und Kinder. Eine rege Diskussion gab es dazu im Biergarten des Sailer Kellers auf Einladung der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl (4.v.l.), an der auch die bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag, Gabriele Triebel (5.v.l.), teilnahm. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der gemeinsame Tenor des Abends: so viel Präsenzunterricht wie möglich, um weitere psychische Belastungen der Kinder, den fehlenden Anschluss an Gleichaltrige und die Verstärkung der sozialen Ungleichheit zu vermeiden. Und es braucht mehr Unterstützung durch das Kultusministerium für die Schulen – und auch für die Sachaufwandsträger. „Die nächste Welle darf nicht schon wieder vor allem die Kinder belasten“, forderte Gisela Sengl.

Pressemeldung des Abgeordnetenbüro Gisela Sengl (MdL)

Kommentare