Ein Maskottchen für die Jugend

Traunstein: Bildhauerprojekt im Offenen Atelier

Traunstein - Das Offene Atelier der Stadt Traunstein beteiligt sich mit einem besonderen Projekt an den diesjährigen Chiemgauer Kulturtagen.

Die Künstlerin Cosima Strähhuber und der Künstler Horst Beese werden gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren eine Skulptur entwickeln, die anschließend aus Holz, Drahtgitter und lackierter Pappmaschee auf der mittleren Terrasse des Rathauses mit Blick hin zum Karl-Theodor-Platz errichtet wird. So soll eine Identifikationsfigur für die jungen Traunsteiner entstehen, in der sich ihre Ideen, Träume und vielleicht auch Zukunftsvisionen widerspiegeln.

Das Bildhauerprojekt "Ein Maskottchen für die Jugend" findet am 19. und 20. Juli jeweils von 15 bis 21 Uhr im Offenen Jugendatelier am Stadtplatz statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, es ist aber eine Anmeldung bis spätestens 6. Juli beim Jugendtreff der Stadt Traunstein (Telefon: 0861 / 2090434, E-Mail: jugendtreff@traunstein.de) notwendig.

Unter dem Motto "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" (Albert Einstein) öffnet das offene Jugendatelier der Großen Kreisstadt Traunstein jeden Freitag von 15 bis 21 Uhr seine Pforten. Dort stehen den Kindern und Jugendlichen Materialien zum Basteln und Werken kostenlos zur Verfügung. So können sie gemeinsam mit regionalen Künstlern kreativ werden.

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser