Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein

Bildungsprogramm Wald 2023 startet Ende Januar

Im Bildungsprogramm Wald des AELF Traunstein erhalten die Teilnehmenden viele praxisorientierte Informationen von erfahrenen Profis, hier zu Techniken und Gefahren der Waldarbeit mit der Motorsäge.
+
Im Bildungsprogramm Wald des AELF Traunstein erhalten die Teilnehmenden viele praxisorientierte Informationen von erfahrenen Profis, hier zu Techniken und Gefahren der Waldarbeit mit der Motorsäge.

Waldbesitzende in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein können sich noch einige freie Plätze sichern.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Der Bereich Forsten des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Traunstein bietet auch in diesem Jahr wieder ein vielseitiges und umfangreiches Bildungsprogramm Wald an. Von 23. Januar bis 24. Februar können sich Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein verschiedenste Themen rund um Wald und Forstwirtschaft näherbringen lassen. „Wir freuen uns sehr über die seit Jahren hohen Teilnehmerzahlen und die vielen begeisterten Rückmeldungen.“ berichtet Tassilo Heller, Abteilungsleiter am AELF Traunstein und für das Kursprogramm selbst Dozent für die Themen Naturschutz im Wald, Waldrecht und Förderung. Neben den erfahrenen Försterinnen und Förstern des AELF Traunstein unterstützen auch die beiden örtlichen Waldbesitzervereinigungen, Traunstein und Laufen-Berchtesgaden, bei der Gestaltung der Kurseinheiten.

Das Bildungsprogramm Wald (BiWa) besteht aus Theorie- und Praxis-Modulen, die jeweils Montagabend oder Freitagnachmittag stattfinden. „An den Vortragsabenden werden die theoretischen Grundlagen besprochen und man bekommt auch viele Hintergrundinformationen zum Nachschlagen. Besonders spannend sind dann die Praxis-Module und Exkursionen, an denen das erworbene Wissen veranschaulicht wird“ fasst ein eTeilnehmerin des letzten BiWa-Kurses zusammen. Der bunte Strauß an Themen soll es den Teilnehmenden ermöglichen den eigenen Wald mit Fachwissen bewirtschaften zu können und dabei den ganzheitlichen Ansatz der verschiedenen Waldfunktionen zu überblicken. Eine besondere Herausforderung für den Wald und deren Bewirtschaftende stellt dabei der Klimawandel dar. „Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die oft komplexen Zusammenhänge zu verstehen und in die Praxis umzusetzen.

Daher bieten wir das BiWa auch 2023 wieder kostenfrei an.“ betont Abteilungsleiter Tassilo Heller. Zwar gäbe es bereits eine Warteliste für den bald beginnenden Kurs 2023, einige Plätze seien aber noch verfügbar. Eine Anmeldung zum kostenfreien Bildungsprogramm Wald (BiWa) 2023 ist am AELF Traunstein, Bereich Forsten möglich: Tel.: 0861/ 7098 3007 E-Mail: epost-forst@aelf-ts.bayern.de. Die Theorie- und Praxismodule finden zwischen 23. Januar und 24. Februar 8-mal am Montagabend und 5-mal am Freitagnachmittag statt.

Pressemitteilung AELF Traunstein

Kommentare