Braucht Traunstein einen Streetworker?

"Wir müssen die Jugend von der Straße herunterbekommen"

+
  • schließen

Traunstein - Vor kurzem schlug Traunsteins Jugendtreff-Leiterin Alarm: "Die Drogenkonsumenten werden immer jünger." Sollte die Stadt nun einen Streetworker einstellen?

Jeder zweite Besucher des Traunsteiner Jugendtreffs machte bereits Erfahrungen mit Rauschgift, jeder Vierte auch schon mit härteren Drogen: Dieses Fazit zog kürzlich Petra Breutel, die den Jugendtreff am Rathaus leitet. "Das hat mich selbst geschockt", so Breutel: "Die Konsumenten werden immer jünger." Doch das Geschehen spiele sich kaum im Jugendtreff selbst ab, sondern beispielsweise am Bahnhof oder an der Güterhalle

Könnte ein Streetworker hier Abhilfe schaffen? Die SPD-Fraktion stellte deshalb am Donnerstag im Hauptausschuss einen Antrag, der "baldmöglichst die Einstellung eines Streetworkers" fordert. "Es geht nicht um den Jugendtreff, sondern um das Umfeld", so Traudl Wiesholler-Niederlöhner. Auch das Landratsamt stellte eine Mitfinanzierung in Aussicht. Eindeutige Zahlen gibt es nicht, nach Schätzung der Stadtverwaltung könnten es 25 Prozent oder etwas mehr der Personalkosten sein. 

Streetworker "Vertrauensperson mit Schweigepflicht"

"Die Problematik ist da, bei der Jugend verändert sich was, vor allem beim Thema Drogen", so auch Jugendreferent Thomas Stadler. Der Vorteil eines Streetworkers laut Stadler: "Er ist kein Hilfspolizist, sondern eine Vertrauensperson mit Schweigepflicht." Viele Jugendliche würden am Bahnhof herumhängen und hätten keine Perspektive: "Wir müssen die Jugend von der Straße herunterbekommen", so Jugendreferent Stadler. 

Etwas skeptisch waren dagegen Christa Fuchs oder Christian Hümmer. Fuchs regt an, lieber den Jugendtreff personell aufzustocken und die Öffnungszeiten auszuweiten. Hümmer wollte erst die Kostensituation geklärt haben oder sich den Streetworker eventuell mit anderen Kommunen zu "teilen". Beschlossen wurde am Donnerstag schlussendlich nichts: Erst soll die Verwaltung die Vorlage mit Darstellung der Kosten genauer ausarbeiten.

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT