Privatbrauerei unter neuer Führung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Robert Schnitzlbaumer (links) überreicht das traditionsreiche Rezeptbuch der Biere an seinen Nachfolger Philipp Frauendörfer.
  • schließen

Traunstein - Die neuen Besitzer der Privatbrauerei Schnitzlbaumer haben sich viel vorgenommen für die Zukunft. Was sie verändern wollen und was beim Alten bleibt, haben sie uns verraten:

Seit rund vier Wochen haben Stephanie und Philipp Frauendörfer die Privatbrauerei Schnitzlbaumer und den Brauausschank in Traunstein übernommen. In dieser Zeit haben sie bereits einige Ideen umgesetzt. Regionale Produkte und saisonale Gerichte stehen im Mittelpunkt der neuen Speisekarte, drei Mal wöchentlich wird im Gasthaus ein Holzfass angezapft, die Schnitzlbaumer Weinschorle gibt es jetzt auch in 0,33 liter Flaschen und die Braumeister arbeiten bereits an einem neuen Bier.

Für Gabriele und Robert Schnitzlbaumer, die den Betrieb über 30 Jahre geführt haben, war es kein ganz einfacher Schritt, die Brauerei und den Brauausschank zu veräußern. "Unsere Tochter hat sich für eine Laufbahn als Hebamme entschieden und wollte das Familienunternehmen nicht weiterführen. Deswegen haben wir jetzt verkauft, als sich die Möglichkeit geboten hat", erklärte Gabriele Schnitzlbaumer. Aber mit den neuen Besitzern ist sie mehr als zufrieden. "Der Philipp ist ein Typ wie mein Vater, der alte Schnitzlbaumer: Brauer mit Leib und Seele."

Philipp Frauendörfer, der wie seine Frau Stephanie die Braukunst bei Weihenstephan erlernt hat, kennt sich aus mit Bier. "Bereits in unserer Wohnung in Schwabing haben wir eine kleine Brauanlage gehabt und unser eigenes Bier hergestellt. Natürlich in viel kleinerem Rahmen als jetzt." 20 Liter konnte er so in Handarbeit selbst brauen. "Wir haben das damals mit wildem Hopfen produziert, der an unserem Haus gewachsen ist." Und mit der eigenen Brauerei habe man sich jetzt einen "Lebenstraum" erfüllt, so Frauendörfer.

Ihre ersten Pläne für den Brauereiausschank haben die neuen Eigentümer bereits realisiert. Die Schnitzlbaumer Biere stehen im Mittelpunkt. Als Highlight wird Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend ab 18 Uhr ein traditionelles Holzfass Schitzlbaumer Export angestochen. Für Gäste, die verschiedene Bierspezialitäten genießen möchten, gibt es das "Pro-Biererl", vier Schnitzlbaumer Biere jeweils im kleinen 0,1 Liter Glas serviert.

Traditionsreiches Rezeptbuch der Biere übergeben

Das Geheimnis der Schnitzlbaumer-Biere liegt nun ebenfalls in den Händen von Stephanie und Philipp Frauendörfer. Gabriele und Robert Schnitzlbaumer haben den neuen Eigentümern am Montag das Rezeptbuch für die Biere übergeben. "Die hohe Qualität der Biere beizubehalten und weiter zu optimieren hat für uns oberste Priorität. Dabei helfen uns die überlieferten Aufzeichnungen, die über die Jahre angesammeltes Wissen und die Erfahrungen der Brauerei-Mitarbeiter enthalten", so Frauendörfer. Auch die Präsentation des Brauhandwerks liegt den neuen Eigentümern am Herzen. Sie möchten die Brauerei und die Biere erlebbar machen und künftig Führungen durch den Ausschank und die Produktion anbieten.

Neue Schmankerl bereichern die Karte

Im Fokus der neuen Speisekarte stehen regionale Produkte. Die klassischen bayerischen Gerichte wie Schweinebraten, Schnitzel oder Wurstsalat sind auf der neuen Karte genauso vertreten wie zum Beispiel Brezenknödel-Carpaccio, Schweinemedaillons an Auberginenmousse oder auch ein bayerischer Cesersalat.

Teamerweiterung in der Brauerei

Auch in der Brauerei möchte das Paar verschiedene Neuerungen einführen und künftig weitere Produkte auf den Markt bringen. Im Gärkeller der Brauerei ruht bereits ein neues Bier, das in den nächsten Monaten vorgestellt wird. Auch personell wollen die Frauendörfers das Team in der Brauerei aufstocken und einen neuen Außendienstmitarbeiter einstellen.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser