Flächendeckender Wasserrettungsdienst

BRK-Wasserwacht bildet Praxisanleiter für Bootsdienst aus

Traunstein - Die Ausbildung zum Bootsführer in der Wasserwacht ist ein Ausbildungsziel, das viele Wasserwachtler anstreben. Die dazugehörige Praxisausbildung vor der Bootsführer-Prüfung findet in den einzelnen Ortsgruppen ab, weswegen viele Praxisanleiter vor Ort benötigt werden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Traunstein - In Tengling fand nun ein Lehrgang für erfahrene Bootsführer der Ortsgruppen Taching, Seebruck, Kühnhausen, Bergen und aus Berchtesgaden statt, die künftig als Praxisanleiter für Bootsführer-Anwärter fungieren möchten. Zur Vorbereitung erhielten alle Teilnehmer neuentwickelte Manöverkarten. Die beiden Bezirksausbilder Thomas Hilscher und Christian Ellmaier sowie Anwärterin Chrissi Müller wiesen dann auf dem Wasser alle Teilnehmer in die Manöver Anlegen, Ablegen, Beifahren an ein fahrendes Boot, Boje über Bord, Aufstoppen, Wenden auf engstem Raum und Kursfahren ein. Alle Manöver wurden praktisch gefahren und auftretende Fehler besprochen. Anschließend bekamen alle eine Unterweisung in der fachgerechten Handhabung der Rettungswesten, damit sie dies in den Ortsgruppen entsprechend demonstrieren können. 

Alle Teilnehmer sind nun Praxisanleiter und dürfen Bootsführer-Anwärter in die prüfungsrelevante Manöver einweisen. Für die heimische Wasserwacht ist es wichtig, genügend gut ausgebildete Praxisanleiter und Bootsführer zu haben, um den flächendeckenden Wasserrettungsdienst im Landkreis Traunstein auch in Zukunft leisten zu können.

Pressemeldung des BRK KV Traunstein

Rubriklistenbild: © BRK KV Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT