Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anstatt Gastgeschenke

Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring spendet 1000 Euro an die Flüchtlingshilfe des BRK Traunstein

Die Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring e.V. feierte im vergangenen Sommer ihr fünfjähriges Bestehen. Anstatt Gastgeschenke an die zu den Feierlichkeiten eingeladenen Vereine zu verteilen, spendet die Burschen- und Dirndlschaft das dadurch ersparte Geld an die Flüchtlingshilfe des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Kreisverband Traunstein zur Unterstützung der Ukrainehilfe.
+
Die Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring e.V. feierte im vergangenen Sommer ihr fünfjähriges Bestehen. Anstatt Gastgeschenke an die zu den Feierlichkeiten eingeladenen Vereine zu verteilen, spendet die Burschen- und Dirndlschaft das dadurch ersparte Geld an die Flüchtlingshilfe des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Kreisverband Traunstein zur Unterstützung der Ukrainehilfe.

Die Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring e.V. feierte im vergangenen Sommer ihr fünfjähriges Bestehen. Anstatt Gastgeschenke an die zu den Feierlichkeiten eingeladenen Vereine zu verteilen, spendet die Burschen- und Dirndlschaft das dadurch ersparte Geld an die Flüchtlingshilfe des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Kreisverband Traunstein zur Unterstützung der Ukrainehilfe.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Seit Ende Februar dieses Jahres flüchten zahlreiche Menschen vor dem Krieg in der Ukraine. Auch in Traunstein kommen viele Geflüchtete an, teilweise mit nichts als dem, was sie am Körper tragen. Neben fehlender Kleidung und Alltagsgegenständen sehen sich die Menschen mit unzähligen weiteren Herausforderungen konfrontiert. So müssen Sie sich in der Behördenstruktur zurechtfinden, Anträge in einer für Sie völlig fremden Sprache ausfüllen und dazu die Erlebnisse des Krieges und der Flucht verarbeiten. Hier unterstützt die Flüchtlingshilfe des BRK Traunstein tatkräftig: mit jeder hilfesuchenden Person wird ein Beratungsgespräch geführt, der individuelle Bedarf wird ermittelt und wenn nötig ein Hilfeplan erstellt.

„Insbesondere geflüchtete Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen haben einen erhöhten Unterstützungsbedarf, sei es bei der ärztlichen Versorgung, der Ausstattung mit Hilfsmitteln oder dem Beantragen eines Schwerbehindertenausweises“, erklärt Bernhard Lerner, Leiter der Sozialen Dienste des BRK Traunstein. Die Mitarbeitenden der Flüchtlingshilfe unterstützen bei der Antragsstellung und Kommunikation mit Behörden, vermitteln an weiterführende Stellen, informieren regelmäßig über die relevanten gesetzlichen Neuerungen und fördern die Inklusion der Geflüchteten im Landkreis Traunstein. Dabei setzt das BRK Traunstein auch auf die Beteiligung des Ehrenamtes: Freiwillige vermitteln in niederschwelligen Sprachgruppen die Grundzüge der deutschen Sprache, begleiten zur Sprachmittlung bei Terminen und versorgen die Geflüchteten mit Kleidung und Schuhen. Das BRK Traunstein freut sich besonders, dass mit der Flüchtlingshilfe nicht nur Menschen in Notlagen geholfen werden konnte, sondern dass auch Geflüchtete selbst sich engagieren und für das Ehrenamt gewonnen werden konnten und so in die Gesellschaft integriert werden konnten.

Während der Spendenübergabe in der BRK Beratungs- und Servicestelle konnte der Leiter der Sozialen Dienste die Mitglieder der Burschen- und Dirndlschaft eingehend über die Verwendung der Gelder im Projekt informieren und sich, auch im Namen der ehrenamlichen Helfenden und der Betroffenen sehr herzlich für die Unterstützung bedanken. Martin Steiner, erster Festleiter und zweiter Vorstand der Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring zeigte bei dieser Gelegenheit den Flyer, mit dem der Verein die eingeladenen Vereine informierte, dass die Gastgeber für jeden von ihnen 20 Euro für die Ukrainehilfe spenden würden. Den daraus entstandenen Betrag rundete die Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring auf 1000 Euro auf. Mithilfe der großzügigen Spende der Burschen- und Dirndlschaft Tengling-Törring kann das BRK Traunstein den Geflüchteten schnell und unkompliziert helfen, das Engagement der Ehrenamtlichen angemessen honorieren und in seine effizienten und nachhaltigen Unterstützungsstrukturen investieren.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Traunstein

Kommentare