Pressemitteilung Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gGmbH

Schulen gehen auf Sendung

+
Beim Schulradiotag entsteht ein komplettes Radioprogramm: mit Moderation, Musik, Beiträgen, Jingles und Werbespots. Dabei zeigen Radio-Profis bayerischer Lokalradiosender den Schüler*innen wie es geht.

Traunstein - Einen Tag lang Radio machen können Schulklassen beim Schulradiotag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Der Campus St. Michael in Traunstein wird sich am Donnerstag, 11. April, in ein großes Radiostudio verwandeln. Gut 70 Schüler*innen erhalten die Möglichkeit einen Tag lang aktiv Radio zu machen - betreut von Radioprofis aus den bayerischen Lokalradios (z.B. Radio Charivari Rosenheim, Bayernwelle Südost, Radio Regenbogen).

Von 8.30 bis 15 Uhr ist ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter Betreuung von Redakteuren arbeiten die Teilnehmer*innen in verschiedenen Redaktionen und Workshopgruppen an ihren eigenen Beiträgen. Neben Moderation, Comedy-, Kultur- oder Musik-Workshops, gibt es auch die Möglichkeit, Werbespots oder Hörspiele zu produzieren. Die Radioprofis zeigen dabei den Umgang mit dem Aufnahmegerät und worauf es bei der Themen- und Musikauswahl ankommt. Von der Grundschule bis zur Oberstufe ist für alle etwas dabei. Lehrer*innen können sich beim "Lehrertreff" mit anderen Lehrkräften und mit dem BLM-Team austauschen.

Zum Abschluss des Schulradiotages strahlen die Schüler*innen eine Radiosendung auf dem Online-Radiosender jugendwelle.fm aus, in der alle erstellten Beiträge zu hören sind. Die Teilnehmer*innen werden die Sendung live vor Publikum moderieren. Radio BUH wird die Sendung wiederholen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessenten melden sich bitte bei Verena Köhler (verena.koehler@blm.de; Tel: 089/ 63 808 – 256).

Pressemitteilung Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gGmbH

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT