Priorisierungsgruppe zwei

Diese Berufsgruppen können sich nun im Kreis Traunstein zur Impfung anmelden

Spritze wird aufgezogen
+
Symbolbild

Im Landkreis Traunstein können sich nun Menschen der Priorisierungsgruppe zwei zur Corona-Impfung anmelden.

Pressemeldung im Wortlaut

Traunstein - Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in Grundschulen oder Förderschulen tätig sind, haben nun mit hoher Priorität (=Priorisierungsgruppe 2) einen Anspruch auf eine Corona-Schutzimpfung.

Das Impfangebot richtet sich an Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in Grund- oder Förderschulen einschließlich der mit Förderschulen räumlich verbundenen Kinderbetreuungseinrichtungen tätig sind. Vom Begriff der Kinderbetreuungseinrichtungen sind auch die Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) und der Schülerheime umfasst. Auch private Grund- und Förderschulen sowie Schulen für Kranke und schulvorbereitende Einrichtungen sind ebenso wie das Verwaltungspersonal und das Personal in der Mittags- und Nachmittagsbetreuung sowie der Jugendsozialarbeit an Schulen mit adressiert.

Im Landkreis Traunstein können sich diese Personen im Impfzentrum Altenmarkt bzw. in der Zweigstelle in Traunstein impfen lassen. Die Teilnahme an der Impfung ist freiwillig. Es handelt sich um ein Angebot des Freistaats Bayern.

Wichtig: Die Anmeldung hierzu erfolgt regulär über die bayernweit zentrale Registrierungsplattform BayIMCO (www.impfzentren.bayern):

·         Die Impfberechtigen registrieren sich hierzu im Terminvereinbarungssystem BayIMCO.

·         Anzukreuzen ist die Rubrik „Tätigkeit in einer Grund- oder Förderschule bzw. in Kinderbetreuungseinrichtungen oder in der Kindertagespflege“.

·         Impfberechtigte nach § 3 Abs. 1 Nr. 6a CoronaImpfV, die sich bereits in BayIMCO angemeldet haben, können ihre Daten über das Onlineportal oder telefonisch (08621 50800) entsprechend aktualisieren.

Zudem laufen aktuell Planungen, Impfungen über mobile Teams zu ermöglichen. Die entsprechenden Örtlichkeiten und Zeitpunkte werden derzeit organisiert. Wichtig: Terminvergaben können erst erfolgen, wenn alle Impfungen der Personen in der Priorisierungsgruppe 1 terminiert wurden. Hierbei handelt es sich aktuell im Landkreis Traunstein insgesamt um etwa 35.000 Personen, von denen aktuell 7.800 Personen mindestens die Erstimpfung erhalten haben.

Pressemeldung LRA Traunstein

Kommentare