Schulen und Kitas geschlossen

Corona-Virus: Stellungnahme des Oberbürgermeisters

Traunstein - Die Stellungnahme des Oberbürgermeisters Christian Kegel zur Schließung der Schulen und Kitas im Wortlaut:

Die Medieninformation im Wortlaut

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,


wir erleben derzeit eine sehr große Herausforderung. Es sind bayernweit umfangreiche Maßnahmen vorgesehen, um die Ausbreitung des Corona-Virus wirksam einzudämmen. Diese Maßnahmen hat der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder heute morgen angekündigt. Davon sind selbstverständlich auch die Stadt Traunstein und ihre Einrichtungen betroffen. So werden ab kommenden Montag, 16. März, alle Schulen und Kindertageseinrichtungen bis voraussichtlich Sonntag, 19. April, dem Ende der Osterferien, geschlossen bleiben. Die Notbetreuung in allen Schulen wird über die jeweiligen Einrichtungsleitungen organisiert.

Die Stadt stellt darüber hinaus eine Notbetreuung für ihre eigenen Kindertagesstätten sicher.


Dabei müssen folgende Grundsätze gelten:

  1. Eine Notbetreuung gibt es nur für Kinder, deren Eltern als medizinisches Personal, bei der Polizei, Rettungsorganisationen und vergleichbaren Diensten hauptamtlich beschäftigt sind. Dies betrifft analog alleinerziehende Eltern aus diesem beruflichen Bereich.
  2. Ist nur ein Elternteil in einem der oben genannten Dienste aktiv, so soll jeweils der andere Elternteil die Betreuung der Kinder übernehmen.

Zudem ergreift die Stadt folgende weitere Maßnahmen:

  1. Diese städtischen Einrichtungen bleiben bis auf Weiteres geschlossen:
    • Städtische Musikschule
    • Städtische Bücherei
    • Städtische Galerie
    • Schule der Phantasie
    • Jugendtreff
  2. Alle städtischen Sporthallen (Hans-Dierl-Halle, Ludwig-Thoma-Halle, Turnhalle der Grundschule Haslach mit Sportkeller) bleiben auch für den Vereinssport geschlossen.
  3. Das Rathaus bleibt geöffnet, jedoch wird es sicherlich zu deutlichen Einschränkungen hinsichtlich des Parteiverkehrs kommen. Wir bitten Sie hierfür um Ihr geschätztes Verständnis. Wir ersuchen alle Bürgerinnen und Bürger, auf nicht unbedingt notwendige Behördengänge vorerst zu verzichten. Eingehende Anfragen werden nach Möglichkeit auf elektronischem Wege bearbeitet, aber auch hier kann es zu Verzögerungen kommen.
  4. Die Kommunalwahl findet ohne Einschränkungen statt.
  5. Wir haben für Ihre dringenden Fragen ein Bürgertelefon eingerichtet. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0861/65-700. 6. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, werden wir diese auf unserer Homepage und über weitere Informationswege laufend aktualisieren.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn wir sicherlich alle außerordentlich gefordert sein werden, so sind wir doch sehr zuversichtlich, diese große Herausforderung gemeinsam zu bestehen. Selbstverständlich verstehen wir alle Ihre Sorgen und Ängste, bitten Sie aber dennoch, das öffentliche Leben trotz aller Einschränkungen mit der Ihnen größtmöglichen Gelassenheit weiter zu führen.

Christian Kegel, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Traunstein

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare