Pressemeldung Traunstein Bicycle Club

8. Traunsteiner Slow Roll wird eine „Kidical Mass“

Der 8. Traunsteiner Slow Roll wird eine „Kidical Mass“
+
„Platz da für die nächste Generation!“ - Der 8. Traunsteiner Slow Roll wird eine „Kidical Mass“.

Traunstein - Am kommenden Samstag, 19. September ab 10 Uhr erobern Kinder, Jugendliche, Familien und Unterstützende Traunsteins Straßen mit einer bunten Fahrraddemo.

Update, 17. September:
Wichtige Information zur Kidical Mass am Samstag: Neuer Startpunkt!
Um einen reibungslosen und sicheren Ablauf für alle Teilnehmenden zu gewähren, starten wir auf Anraten der Behörden im Stadtpark vor der Stadtbücherei (und nicht am Stadtplatz).
Die Polizei Oberbayern Süd unterstützt die Veranstaltung und so freuen wir uns darauf mit möglichst vielen Familien, Kindern, Jugendlichen und Unterstützenden für sichere Fahrradwege durch Traunstein zu rollen.
Wir werden eine sehr langsame Geschwindigkeit vorgeben (4 km/h), so dass auch Kinder mit ihren Zweirädern locker mithalten können.


Der ursprüngliche Artikel:
Zum Weltkindertag und im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche fordern sie ein Umdenken in der Verkehrspolitik. Treffpunkt ist ab 10 Uhr am Neuen Brunnen auf dem Stadtplatz Traunstein. Die langsame Fahrt beginnt dann um 10.30 Uhr. Fahrradfahrer*innen aller Altersgruppen und mit jeder Art von Fahrrad sind herzlich eingeladen.

“Die Bedingungen für Radfahrende, insbesondere für Kinder und Jugendliche sind sehr schlecht. Es fehlt vor allem an Platz: zu schmale, ungeschützte oder oft gar keine Radwege. Viele Eltern haben Angst um ihre Kinder und fahren sie lieber mit dem Auto”, sagt Dr. Patrick Nepper vom Traunstein Bicycle Club. Sein Mitstreiter Ilja Frank fügt hinzu: „Wir wollen, dass sich Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in Traunstein bewegen können.” Nils Bödeker, der Traunsteins ersten Pop-up Radweg angestoßen hat, meint: “Mehr Freiräume zum Bewegen und Fahrradfahren haben in Corona-Zeiten eine noch höhere Bedeutung bekommen. Insbesondere die Schulwegsicherheit muss verbessert werden“.


In mehr als 90 Städten in Deutschland, Belgien, England, Österreich und der Schweiz werden Kinder, Jugendliche und Familien am 19. und 20. September auf Fahrrädern eine riesige Kidical Mass veranstalten. Das gemeinsame Wochenende, das in dieser Form erstmalig ist, wurde von der Kidical Mass Köln ins Leben gerufen. Unterstützt und organisiert wird es von ADFC, Campact, Changing Cities, Deutsches Kinderhilfswerk, Greenpeace, RADKOMM, VCD sowie mehr als 150 lokalen und regionalen Vereinen, Organisationen und Initiativen.

Bei der Kidical Mass achten alle an Start, Ziel und unterwegs auf genug Abstand. Die Tour findet in enger Abstimmung mit den Behörden statt. Die aktuellen Corona-Entwicklungen werden genau beobachtet und entsprechend verantwortungsbewusst gehandelt.

Pressemeldung Traunstein Bicycle Club

Kommentare