Pressemitteilung Die Linke Kreisverband TS . BGL

Die Linke spendet „Baum der Erkenntnis“ 

Kreisverband der Partei DIE LINKE spendet „Baum der Erkenntnis“
+
Der Kreisverband der Partei DIE LINKE spendet „Baum der Erkenntnis“

Traunstein - Im Traunsteiner Stadtpark pflanzten heute Mitarbeiter der Traunsteiner Stadtgärtnerei einen Baum, welcher vom Kreisverband der Partei DIE LINKE gespendet und bewusst an dieser prominenten Stelle als „Baum der Erkenntnis“ gedacht ist.

„Die Geschichte des Traunsteiner Stadtparks ist in der historischen Rückschau schon immer ein Ort des „Innehaltens“, des „Sich-Bewusst-Werdens“, des „Sich-Besinnens“ gewesen“, kommentierte Denis Holl, einer von zwei Vorsitzenden des Kreisvorstandes und Stadtrat der Partei DIE LINKE, die Baumpflanzung. Davon zeugt die zunächst jahrhundertelange Nutzung des Stadtparks als städtischer Friedhof ebenso, wie die heutige Nutzung: Ein Gedenkort für die Opfer des Nationalsozialismus findet sich hier, wie auch einer für die in zwei vernichtenden Weltkriegen ungezählt geblieben - ihrer jeweiligen Verblendung zum Opfer gefallenen - Soldaten. 

Durch den heute gepflanzten - und von den anwesenden Vorstandsmitgliedern sogleich mit Wünschen an eine solidarische Gesellschaft behangenen - Baum soll an diesem besonderen Ort bewusst ein weiterer Platz des Innhaltens geschaffen werden. „Und so zum Nachdenken über die aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse und das Wesen einer solidarischen Gesellschaft anregen“, so Trudi Klapfenberger-Öttl, ebenfalls Mitglied des Kreisvorstandes.  

„Leider müssen wir auch im Zuge der uns nun seit einigen Monaten begleitenden Pandemie und deren gesamtgesellschaftlichen Folgen feststellen, dass wieder einmal bestimmte politische Strömungen und Kräfte versuchen die, teils durchaus sehr berechtigten, Sorgen von Bürger*Innen für Ihre Zwecke missbrauchen - nämlich eine größtmögliche gesellschaftliche Spaltung zu befördern und dadurch unsere demokratische Grundordnung ins Wanken, gar zum Einsturz, bringen zu wollen.“, führte Leon Buchwald, ebenfalls Mitglied im Vorstand des Kreisverbandes, aus. 

„Leider ist auch in Traunstein eine zunehmende Solidarisierung erschreckenden Ausmaßes von Menschen, die begründete Fragen & auch Ängste im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben, mit den Protagonisten der Rechts-Außen-Parteien zu beobachten. Auch auf diese äußerst bedenkliche Entwicklung wollen und müssen wir mit unserer heutigen Aktion aufmerksam machen“, führte Buchwald weiter aus.

„Wir leisten mit der Pflanzung dieses Baumes damit heute einen Beitrag zum Klima-Schutz in der Großen Kreisstadt Traunstein - hoffentlich sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinn“, pflichtete ihm Kreisrätin Manuela Pertl bei.

In Verbindung mit der Pflanzung des „Baums der Erkenntnis“ einhergehend wollte der Kreisverband der Partei DIE LINKE auch einige Gutscheine für die Städtische Bücherei verlosen. „Quasi: Lesen bildet vs. Fake-news“, wie es Holl auf eine kurze Formel brachte. „Leider haben wir noch keinen praktikablen Weg gefunden, wie wir eine solche Verlosung aktuell ganz praktisch durchführen können. Wir werden dies aber sicherlich noch nachholen !“, schloss Holl seine Ausführungen. 

Pressemitteilung Die Linke Kreisverband Traunstein . BGL

Kommentare