Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Traunstein ist bunt, laut und fröhlich“

Dritter Christopher Street Day in Traunstein: Das planen die Organisatoren

Am 27. August findet der dritte Christopher Street Day in Traunstein statt.
+
Am 27. August findet der dritte Christopher Street Day in Traunstein statt.

Der Christopher Street Day kommt zum dritten Mal nach Traunstein. Am 27. August soll es im Stadtpark mit einer Kundgebung losgehen.

Die Meldung im Wortlaut:

Traunstein – Traunstein ist bunt, laut und fröhlich. Aber auch politisch! Und um all das zu feiern, findet am 27. August bereits der dritte Christopher Street Day (CSD) in Traunstein statt. Ab 15 Uhr versammeln sich die Teilnehmenden im Traunsteiner Stadtpark, um sich nach einer Auftaktkundgebung über die Demoroute durch die Stadt zum Stadtplatz aufzumachen. Die Organisatoren haben ein vielfältiges Programm aufgestellt: Live Musik, Redner verschiedenster Gruppierungen und weitere Kunstperformances.

Der CSD in Traunstein wird eine bunte und fröhliche Veranstaltung, die die Gesellschaft in all ihren Farben, Formen und Gesichtern abbilden soll. Wir freuen uns auch über alle Interessierten, die vorbei schauen um sich über queeres Leben und die Community zu informieren.

Der CSD wird jährlich in vielen Städten auf der ganzen Welt gefeiert. Der Hintergrund ist ernster Natur. Seit Ende der sechziger Jahre demonstrieren Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender-Personen und Intersexuelle gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Die Zeiten haben sich zwar gebessert, aber von tatsächlicher Akzeptanz und Gleichberechtigung in allen Lebenslagen ist queeres Lebens weiterhin weit entfernt. Dies zeigt beispielsweise die Diskriminierung beim Adoptionsrecht für homosexuelle Paare, oder auch die massiven Hürden für transidente Menschen.

Pressemitteilung CSD Traunstein

Kommentare