Mit hohem Tempo in den neuen Job

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Speed Dating zum Praktikumsvertrag oder Job

Traunstein - Durch Speed Dating zum Praktikumsvertrag. Wie das funktionieren soll? Die Agentur für Arbeit Traunstein führte motivierte Bewerber mit interessierten Arbeitgebern zusammen.

Azubimangel, Fachkräftebedarf und Bevölkerungspyramide; zwischen diesen drei Schlagwörtern bewegt sich die momentane Diskussion um die Zukunft des Arbeitsmarktes. Eine Möglichkeit, die Fachkräfte von heute und von morgen zu gewinnen, ist die Anwerbung – in diesem Falle spanischer - junger Leute für die freien Stellen in unserer Region. „Wir konnten zeigen, dass beim Zusammenwirken verschiedener Akteure eine positive Bewegung in die Diskussion kommt“, so Jutta Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Traunstein, „Arbeitgeber mit Interesse und aktuellen Angeboten, motivierte Bewerber, und die Organisation des ersten Kennenlernens.“

Diesem Angebot sind Ende Mai 47 junge Spanier gefolgt, die sich für eine Ausbildung im Agenturbezirk Traunstein interessieren. Zum anschließenden „Job-Speed-Dating“ in der Agentur sind die 47 Interessenten mit 27 Arbeitgebern, die aktuell freie Ausbildungsstellen anbieten, ins Gespräch gekommen. Die Spanierinnen und Spanier haben zwar alle bereits einen Deutschkurs absolviert; die Nervosität und die vielen neuen Eindrücke machten dann doch die Unterstützung durch Dolmetscher nötig. Dies wurde von zwei Lehrern und 10 Schülerinnen und Schülern der Spanischkurse in den Gymnasien Annette Kolb und Chiemgau aus Traunstein geleistet. 44 Praktikumsverträge wurden gleich abgeschlossen und einige Arbeitgeber konnten ihre neuen Mitarbeiter im Anschluss mitnehmen.

„Eine sehr gute Veranstaltung mit hochmotivierten jungen Leuten“, lobte ein Arbeitgeber, der sich mit sechs neuen Kollegen verabschiedete. Die ersten vier Wochen des Praktikums haben 41 spanische Bewerber absolviert. Davon sind 26 im Hotel- und Gaststättengewerbe um Hotel- oder Restaurantfachkraft zu werden, oder als Köchin oder Koch eine Ausbildung zu beginnen. 10 Stellen sind aus den Berufen Metall, Mechatronik und Elektronik, 4 junge Leute werden Bäcker oder Fleischer und die Stadt Freilassing hat spontan einen Ausbildungsplatz als Fachkraft für Wasserversorgung angeboten. Die Unterkunft war durch die Agentur für Arbeit organisiert, Bürgermeister Flatscher aus Freilassing hat für die fünf dort arbeitenden Spanier eine preisgünstige Wohnung ermöglicht. Für alle Belange außerhalb des Praktikums sind sogenannte „Kümmerer“ benannt, diese helfen z.B. bei Behördengängen, erklären die Verwaltungsstrukturen und beraten in Fragen der Mobilität, Gesundheitsservice und Freizeitgestaltung. „Wir suchen weiter nach Arbeitgebern, die sich eine Kollegin, einen Kollegen aus Spanien vorstellen könnten“, so Müller, „unser Vorhaben, den Arbeitsmarkt in einem kleinen Ausschnitt zum Arbeitsmarktplatz zu machen, ist gelungen“, freut sich Müller.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser