Total durchnässt und besoffen abgehauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Total durchnässt und stark alkoholisiert floh eine junge Frau mehrfach vor der Polizei. Hätten die Beamten sie nicht wiedergefunden, hätte es auch schlimm enden können:

Völlig durchnässt und stark alkoholisiert aufgegriffen wurde am Samstagabend, kurz vor Mitternacht, eine 29-jährige Frau aus dem Landkreis Traunstein, als sie an der B306, auf Höhe des Volksfestplatzes in Traunstein, in Richtung Siegsdorf ging. Als sie die zivilen Beamten des Einsatzzuges Traunstein ansprachen, versuchte die Frau durch den Schnee zu flüchten. Nach kurzem Nachlaufen konnte sie aber wieder angehalten werden.

Auf Nachfrage der Beamten gab sie an, zuvor ins Wasser gefallen und nun auf dem Weg zu ihrem Freund zu sein. Da die Kleidung der Frau aufgrund der Minusgrade bereits steif gefroren war, brachten sie die frierende Frau zum vermeintlichen Freund am Hochberg. Dort angekommen lief die Dame in den hinteren Teil eines Bauernanwesens. Als sich die Beamten beim Besitzer erkundigten, war die Frau erneut verschwunden. Der Mann gab an, dass die Frau nur eine Bekannte wäre.

Nach kurzer Absuche rund um den Bauernhof konnte die 29-Jährige durch die Streifenbesatzung erst wieder auf der Hochbergstraße aufgegriffen und dem Bekannten übergeben werden, der sich dann weiter um sie kümmerte. Wäre die Frau in ihrem Zustand nicht sofort wieder gefunden worden, hätte ihr bei den Temperaturen vielleicht Schlimmeres zustoßen können.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser