Eindrücke vom Ferienprogramm

90 Kinder zu Besuch bei der Traunsteiner Polizei

+

Traunstein - Rund 90 Kinder aus Traunstein und den umliegenden Gemeinden Vachendorf, Grabenstätt, Bergen, Marquartstein und Tacherting verbrachten im Rahmen des Ferienprogramms einen Nachmittag bei der Traunsteiner Polizei.

Die Kinder konnten in viele Bereiche der Polizeiarbeit Einblick erhalten. Eine Polizeihundeführerin stellte den Kindern ihren Hund "Luki" vor. Dieser ist als Schutzhund, Drogenspürhund und sogar als Geldsuchhund ausgebildet. In kürzester Zeit erschnüffelte der "Luki" ein Päckchen mit Drogen und einen Geldschein. Beide Sachen waren vorher extra in einem Auto versteckt worden.

Bei der Kriminalpolizei wurde den Kindern die erkennungsdienstliche Behandlung von Straftätern gezeigt. Ein paar der Kinder durften sogar selber Fingerabdrücke abgeben und bekamen diese mit nach Hause. Auch die Vorführung der Tatortlampe, mit der am Tatort die verschiedenen Spuren sichtbar gemacht werden können, fanden die Kinder "voll cool".

Der Waffensachbearbeiter der Polizeiinspektion Traunstein, PHK Ponath, zeigte den Kindern ein Sammelsurium an verbotenen Waffen. Besonders gefiel den Kindern ein Sparzierstock mit verborgener Klinge. Auch wies PHK Ponath eindringlich darauf hin, dass, aufgrund des niedrigen Wasserstandes in Bachläufen und Seen, vermehrt Kriegsmunition gefunden wird . Diese ist brandgefährlich. Die Kinder sollen den Fund immer liegen lassen und einen Erwachsenen informieren!

Zum Abschluss wurden den Kindern noch die Zellen, das Schießkino und die verschiedenen Dienstwagen gezeigt. Vor allem die karg eingerichteten Zellen fanden die Kinder sehr beeindruckend.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser