Spende an "Herzenswunsch-Projekt" in Traunstein

Ein Vorbild für uns alle - Frau spendet 700 Euro für den guten Zweck

+
Eine Spende von 700 Euro überreichte Rosi Brenninger (links) an die Malteser für deren Herzenswunsch-Fahrten für unheilbar Erkrankte. Peter Volk, Kreisgeschäftsführer der Malteser bedankte sich für die großzügige Unterstützung des Malteser-Projekts.

Traunstein - Nicht nur eine herzensgute Spende sondern auch eine herzensgute Frau. Rosa Brenninger strotzt vor Begeisterung für das "Herzenswunsch-Projekt" der Malteser.

Meldung im Wortlaut:


Rosi Brenninger, die seit vielen Jahren einen Gebrauchtkleidermarkt betreibt und damit immer wieder soziale Projekte finanziell fördert, spendete 700 Euro für das „Herzenswunsch-Projekt“ der Malteser

Menschen mit einer unheilbaren Erkrankung erfüllen die Malteser einen persönlichen, vielleicht letzten Wunsch. Ehrenamtliche, besonders ausgebildete Helferinnen und Helfer begleiten schwerkranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene an ein gewünschtes Fahrziel – einen Ort, den Patienten noch einmal sehen, zu einem geliebten Menschen, den sie noch einmal besuchen und sprechen möchten


Rosi Brenninger war von dem Projekt so begeistert, dass sie mithelfen möchte, Herzenswünsche für Schwerkranke möglich zu machen und erfüllen zu können. Die Spende nahm Peter Volk, Malteser-Kreisgeschäftsführer, in ihrem Gebrauchtkleidermarkt in der Zirnbergerstraße 15 entgegen.

Die umtriebige Rentnerin, deren Kleidermarkt jeden Donnerstag von 14 bis 16 Uhr sowie am ersten Samstag im Monat (z.B. am 7. Dezember) von 9 bis 12 Uhr geöffnet ist, hilft mit ihrem Engagement doppelt. Ihre Kunden aller Altersgruppen, besonders all jene mit einem kleinen Geldbeutel, kaufen gut erhaltene Kleidung für nur wenige Euro ein. Zugleich spendet Rosi Brenninger den Erlös aus dem Kleiderverkauf für soziale Projekte, wie den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser. 

Presseinformation vom Malteser

Kommentare