+++ Eilmeldung +++

Polizei bestätigt Vorfall

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Traunstein: 'ganz nah und ganz früh'

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning - Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer hat am Dienstagmittag die sechs Familienstützpunkte im Landkreis Traunstein eröffnet.

Sie sind ab sofort in Trostberg, Traunreut, Traunstein, Tittmoning, Ruhpolding und Übersee zu finden. Sie sollen Anlauf- und Kontaktstellen sein, die konkrete Angebote der Eltern- und Familienbildung in den Kommunen im Landkreis vorhalten und mit anderen Einrichtungen gut vernetzt sind. Sie sollen außerdem für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien je nach Alter des Kindes und der Familiensituation geeignete, passgenaue Hilfen anbieten.

Lesen Sie auch:

Startschuss für die Familienstützpunkte

"Bisher bestand sehr oft die Gefahr, dass Familien durch die Unübersichtlichkeit der Angebote, vor allem von verschiedenen Trägern, nicht wußten, was es überhaupt gibt", erklärt Haderthauer die Idee. "Jetzt deswegen die Vernetzung - auch mit einem einheitlichen Auftritt nach außen und dem Verweisen aufeinander." Landrat Hermann Steinmaßl geht noch einen Schritt weiter: "Wir wollen in der Kinder- und Jugendhilfe frühzeitig Probleme erkennen, vor allem in Familien, die nicht mehr so sind, wie man es sich vorstellt." Diese könnten sich dann am Familienstützpunkt erkundigen, wo sie Hilfe bekommen oder was sie tun können. "Wir wollen nicht erst reagieren, wenn es eigentlich schon zu spät ist", ergänzt er. "Wir wollen ganz nah und ganz früh dran sein an den Familien."

Die Eröffnung in Tittmoning:

Familienstützpunkte in Traunstein eröffnet

Das Konzept wird in einem Modellversuch seit April 2010 bis August diesen Jahres erprobt. Modellstandorte sind neben dem Landkreis Traunstein die Stadt und der Landkreis Bamberg, die Stadt Nürnberg, die Stadt Augsburg, die Stadt und der Landkreis Regensburg, die Stadt und der Landkreis Würzburg, die Stadt Aschaffenburg und die Stadt Kaufbeuren. Wissenschaftlich begleitet wird das Modellprojekt vom Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg.

cz

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser