Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Über 180 Einsatzkräfte vor Ort – Bilder vom Einsatz

Zwölf Verletzte nach Gefahrgut-Austritt im Gewerbegebiet Traunstein-Nord

Nach einem Gefahrgut-Austritt im Traunsteiner Gewerbegebiet war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.
+
Nach einem Gefahrgut-Austritt im Traunsteiner Gewerbegebiet war ein Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort.

Traunstein – In den Mittwochvormittagsstunden (13. Juli) gegen 10.30 Uhr soll es in Traunstein im Gewerbegebiet Industriestraße zu einem Gefahrgut-Austritt gekommen sein.

Update, 13.55 Uhr - Zwölf Verletzte nach Gefahrgut-Austritt

Meldung im Wortlaut:

Zu einem Gefahrgut-Unfall kam es heute bei der Firma Schaumaier im Gewerbegebiet Traunstein-Nord. Um 10.25 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle in Traunstein ein Notruf ein, dass es bei Verschrottungsarbeiten auf dem Werksgelände der Firma Schaumaier zu einem Austritt eines Gefahrenstoffs beim Zusammenpressen von Fässern in der Schrottpresse gekommen sei.

Die Polizei sperrte daraufhin sofort die entsprechenden Zufahrten (Kotzinger Straße und Industriestraße) im Gewerbegebiet ab und leitete den Verkehr um. Die Feuerwehren Traunstein, Haslach, Wolkersdorf, Siegsdorf, Nussdorf, Vachendorf, Grabenstätt und Trostberg sowie eine Unterstützungsgruppe Öl, das THW und Rettungsdienste rückten mit insgesamt 181 Einsatzkräften zum Unfallort aus. 

Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli

Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli
Gefahrgut-Austritt in Traunstein vom 13. Juli © FDL/BeMi

Vor Ort war es durch einen zunächst pulverförmigen chemischen Stoff, der sich durch Hitzeeinwirkung in der Presse verflüssigt hatte, zu einem Übertritt der Chemikalie in die Luft gekommen. 50 Menschen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Gelände der Firma Schaumaier befanden, wurden auf Atembeschwerden untersucht, acht davon wurden umgehend in das Klinikum Traunstein und vier in das Krankenhaus nach Trostberg gebracht.

Den Einsatzkräften vor Ort gelang es, den betroffenen Bereich auf dem Werksgelände zügig zu evakuieren und abzusichern. Polizei und Feuerwehr teilten mit, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die umliegenden Betriebe und die Bevölkerung in Traunstein bestanden habe. 

Das Gebäude und der Schrottplatz wurden inzwischen großräumig auf Schadstoffe untersucht. Aktuelle Messungen ergaben keine Belastung mehr. Vor Ort kann es lediglich noch zu leichten Geruchsbelästigungen durch die inzwischen erfolgte Bindung des Schadstoffes kommen.

Pressebericht der Großen Kreisstadt Traunstein

Erstmeldung, 11.42 Uhr

Aktuell befindet sich deshalb ein Großaufgebot an Rettungskräften bestehend aus Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz, welche auch das komplette Gewerbegebiet Industriestraße abgesperrt haben. Wie es zu dem Chemieunfall gekommen ist, ob es Verletzte und einen Sachschaden gibt, liegt derzeit nicht vor.

+++ Weitere Informationen und Bilder folgen +++

FDL/BeMi/mck

Kommentare