Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Volksfeststimmung in der Kindertageseinrichtung

Gelungenes Sommerfest in der Kita am Klosterberg

Volksfeststimmung in der Kita am Klosterberg.
+
Volksfeststimmung in der Kita am Klosterberg.

Mit einem Volksfest verbindet man Freude, Spaß und Leichtigkeit. Deshalb stand das Sommerfest der Kita am Klosterberg unter diesem Motto. Schließlich konnte wegen Corona zwei Jahre lang nicht gefeiert werden. Frau Teresa Hain, Leiterin der Kita am Klosterberg, freute sich deshalb ganz besonders, am Samstag, 2. Juli, wieder zu einem Krippen- und Kindergartenfest einzuladen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Die Elternbeiratsvorsitzenden Werner Scharenberg (Krippe) und Johannes Thussbas (Kindergarten) nutzen die Möglichkeit, der Elternschaft einen kurzen Einblick in die Aufgaben des Elternbeirates zu geben. Oberbürgermeister Dr. Hümmer war auch gekommen und bedankte sich beim Elternbeirat und den pädagogischen Fachkräften sehr herzlich für ihre Arbeit und Unterstützung. Da die Kita am Klosterberg die Philosophie vertritt, dass das Kind im Mittelpunkt steht, hatten sich das Team und der Elternbeirat dafür entschieden, das Fest in zwei Zeiten aufzuteilen, um das Rahmenprogramm dem Alter der Kinder anpassen zu können. So fand am Vormittag das Fest für die Krippenkinder und ab mittags das Fest für die Kindergartenkinder statt.

Die Krippenkinder zogen zusammen mit ihren Betreuerinnen und glitzernden Pompons in der Hand sowie Sportbändern auf Stirn und Handgelenken auf die kleine Festbühne und präsentierten das Bewegungslied „Theo Theo“ von Volker Rosin, was den Eltern, Großeltern und anderen Festgästen ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Die Kindergartenkinder sangen das bayerische Volkslied „Kikerikiki“, das sie mit Orffinstrumenten musikalisch begleiteten. Im Anschluss präsentierten Sie den Tanz: „Siebenschritt“ und verblüften alle großen und kleinen Zuschauer mit ihrer Darbietung. In Krippe und Kindergarten wurde die Aufführung durch das Fliegerlied und den gemeinsamen Tanz aller Familien im Garten vervollständigt.

Nach dem offiziellen Teil öffneten die Spielstationen und so konnten die Familien am Glücksrad drehen, einen Bewegungsparcours, Schatzsuche im Sandkasten und eine Fotostation erleben. Nach erfolgreichem Durchlaufen der Stationen, erhielt jedes Kind einen Stempel auf einem schön gestalteten Herz und dazu ein leckeres Brezenherz einer örtlichen Bäckerei. Neben dem Spielbetrieb verkaufte der Elternbeirat süße und pikante Speisen, die von den Eltern spendiert wurden. Der Erlös aus dem Verkauf kommt Krippe und Kindergarten zugute. Rundum war das Sommerfest mit Volksfestcharakter ein voller Erfolg und machte alle kleinen und großen Besucher glücklich.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare