Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traunstein und Berchtesgadener Land

Großspende für die Kliniken - aus der Region, für die Region

Symbolische Übergabe der Großspende am Klinikum Traunstein (v.l.n.r.) Josef Frauenlob, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und Vorstand der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land; Dr. med. Uwe Gretscher, Vorstandsvorsitzender der Kliniken Südostbayern; Jürgen Hubel, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und Vorstand der Bürgerstiftung TS Traunsteiner Land.
+
Symbolische Übergabe der Großspende am Klinikum Traunstein (v.l.n.r.) Josef Frauenlob, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und Vorstand der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land; Dr. med. Uwe Gretscher, Vorstandsvorsitzender der Kliniken Südostbayern; Jürgen Hubel, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und Vorstand der Bürgerstiftung TS Traunsteiner Land.

Die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und die Bürgerstiftungen Traunstein und Berchtesgadener Land spenden 100.000 Euro für die Kliniken Südostbayern.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein/Landkreis Berchtesgadener Land - Die Leistung, die in den Kliniken seit vielen Monaten für die Region erbracht wird, haben die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost und die Bürgerstiftungen Traunstein und Berchtesgadener Land mit großem Respekt gewürdigt. Zum wiederholten Mal haben sie dieses Jahr gespendet und zu Weihnachten sogar in Höhe von 100.000 Euro. Die Freude bei den Kliniken Südostbayern war groß und für den Einsatz der Gelder wurde auch sofort ein guter Zweck gefunden. Viele Mitarbeiter auf den Covid-Stationen sind in den Kliniken bereits seit Monaten im Dauereinsatz und arbeiten unter kaum vorstellbaren körperlichen und psychischen Belastungen. Gerade diesen Mitarbeitern sollte eine besondere Anerkennung zukommen. Es wurden Gutscheine der Initiative Regional-Gutschein gekauft, die nun zur Weihnachtszeit an diese Mitarbeiter verteilt werden.

Dr. Uwe Gretscher, Vorstandsvorsitzender der Kliniken Südostbayern zeigte sich hocherfreut, dass man nun mit der Spende zum Jahresende den Klinikmitarbeitern noch einmal eine ganz besondere Freude machen kann: „Es ist uns ein Anliegen, allen Mitarbeitern, die im Kampf gegen die Pandemie ganz vorne stehen und Außergewöhnliches leisten mit dieser Geste Respekt zu zollen und ihnen für ihren unerschütterlichen Zusammenhalt zu danken. Mit den Regional-Gutscheinen können wir das auch entsprechend verorten und damit auch unsere Verbundenheit mit der Region zeigen. Damit unterstützen wir auch die lokalen Gewerbe, die von der Pandemie betroffen sind. Das ist auch Ausdruck eines solidarischen Miteinanders, das vielen in der Region zugutekommt.“ Zur Spendenübergabe waren Josef Frauenlob, Vorstandsvorsitzender und Jürgen Hubel stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost ans Klinikum Traustein gekommen.

Josef Frauenlob, der auch in seiner Funktion als Vorstand der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land gekommen war, brachte seinen Respekt für die Leistung der Kliniken noch einmal zum Ausdruck: „Mit unserer Zuwendung möchten wir unsere Bewunderung für die medizinischen Fachkräfte und Pflegekräfte in den Kliniken unserer Region ausdrücken, deren aufopfernde Arbeit nicht hoch genug geschätzt werden kann. Ihnen verdanken wir, dass unser Gesundheitssystem unter der hohen Belastung nicht kollabiert ist. Wir begrüßen es sehr, dass sich Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertretung der Kliniken Südostbayern entschlossen haben, die Zuwendung in Form von Regionalgutscheinen vorzunehmen. So verbleibt die Wertschöpfung in der Region und kommt unseren heimischen Betrieben zugute.“

Die Initiative Regional-Gutschein fördert gemeinsam mit der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost die regionale Wirtschaft in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. Sie wurde gegründet, um Anbietern aus dem Voralpenland die Möglichkeit zu bieten, Wertgutscheine zu verkaufen und so die Zeit der Einnahmeausfälle zu überbrücken, die ihnen durch die pandemiebedingten Schließungen entstehen. Die Gutscheine können bei den teilnehmenden Anbietern eingelöst werden, die Waren oder Dienstleistungen gewerblich oder freiberuflich in der Region anbieten. Darunter fallen zum Beispiel Ladengeschäfte, gastronomische Einrichtungen, Hotels, Museen und Veranstalter, aber auch einzelne Künstler und andere Kulturschaffende.

Jürgen Hubel, der auch als Vorstand der Bürgerstiftung TS Traunsteiner Land fungiert, bekräftigte abschließend noch einmal die tragende Rolle des Gesundheitswesens in der Gesellschaft: „Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig der unermüdliche Einsatz der Mitarbeiter in unseren Krankenhäusern ist. Wir möchten mit den bereitgestellten Regionalgutscheinen einen Beitrag zur Wertschätzung für alle Mitarbeiter leisten. Diese Leistung verdient Anerkennung, Dank und Respekt.“

Pressemitteilung KLINIKEN SÜDOSTBAYERN AG

Kommentare