Neue Wegführung für Patienten und Besucher

Haupteingang des Klinikum Traunstein wird verlegt

Traunstein - Ab dem Rosenmontag wird der Haupteingang des Klinikums Traunstein wegen der in den kommenden Jahren geplanten Neu- und Umbaumaßnahmen an den Eingang bei der Krankenhauskapelle verlegt.

Der Weg dorthin führt für Patienten und Besucher vom Ende der Fußgängerbrücke vom Parkhaus über den dann aufgelassenen Kurzzeitparkplatz vor der jetzigen Eingangshalle an der Bahnstrecke Traunstein-Trostberg zum neuen Haupteingang.


Als Ersatz für den aufgelassenen Kurzzeitparkplatz wird das Erdgeschoss des alten Parkdecks an der Jahnstraße für Kurzzeitbesucher wieder eröffnet. Von dort erreicht man den neuen Haupteingang über den Fußgängerübergang über die Bahnlinie Traunstein-Trostberg.


In der kommenden Woche soll in der Eingangshalle mit dem Ausräumen des Mobiliars, dem Herausnehmen der Fußböden, dem Abtrennen von Versorgungsleitungen wie Strom und Wasser und so weiter begonnen werden. Mitte März wird dann die Baustelle für das Bauvorhaben eingerichtet. Nach dem Abriss der Eingangshalle wird die Baugrube ausgehoben. Eventuelle Altlasten werden entfernt. Voraussichtlich Ende August/Anfang September wird das neue Gebäude des Bauabschnitts 1A, das anstelle der Eingangshalle entsteht, betoniert.

Dort entstehen die neue Eingangshalle mit Information, Aufnahme, Cafeteria, Besprechungsräumen, Personalspeiseversorgung, Allgemeinpflegestationen, Physiotherapie und Ergotherapie. 

bjr

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare