Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Zukunft Strom – gemeinsam mit der Wasserkraft“

Heimische Wasserkraftbetreiber laden zum „Tag der Wasserkraft“ in Traunstein ein

Das Seiboldsdorfer Wehr, Ausleitung des Haslacher und Traunsteiner Mühlbachs aus der Trau n Aufn.
+
Das Seiboldsdorfer Wehr, Ausleitung des Haslacher und Traunsteiner Mühlbachs aus der Trau n Aufn.

Unter dem Motto „Zukunft Strom – gemeinsam mit der Wasserkraft“ öffnen Anlagenbetreiber in ganz Bayern Ende Mai ihre Tore ++ Wasserkraftbetreiber in Traunstein laden am 29. Mai 2022 von 11 bis 16 Uhr zu einem Informationstag ein.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Am letzten Mai-Wochenende öffnen Betreiber von Wasserkraftanlagen in ganz Bayern ihre Tore. In der Stadt Traunstein beteiligen sich mit den Stadtwerken Traunstein, der Traunsteiner Walzmühle (beide mit Werken am Traunsteiner Mühlbach), der Kunstmühle Haslach und der F.X. Steber Mühle (beide Haslacher Mühlbach) alle vier Traunsteiner Kraftwerksbetreiber am Aktionstag für die Wasserkraft. Besichtigt werden können dabei von interessierten Gästen folgende Anlagen: Stadtwerke Traunstein: Wasserkraftwerk der Stadtwerke (Traunerstraße 30, 83278 Traunstein) Gfaller-Mehl Dive + Francis-Turbine. (Mühlgasse 12-14, 83278 Traunstein) F. X. Steber Kaplan-Turbine (Seiboldsdorfer Mühle 1, 83278 Traunstein).

Zusätzlich besteht an diesem Tag auch die Möglichkeit, sich umfassend über den Traunsteiner Hochwasserschutz zu informieren. Hier wurden im Traunsteiner Stadtgebiet vor rund zehn Jahren umfassende Verbesserungen an der Traun durch Wasserwirtschaftsamt und Wasserkraftbetreiber durchgeführt. „Wir wollen gemeinsam zeigen, welch wichtigen Teil die Wasserkraft in Traunstein zur funktionierenden Energiewende und zum Umweltschutz beiträgt.“ – so die Traunsteiner Wasserkraftbetreiber. Insgesamt werden im Stadtgebiet rund 5 Millionen Kilowattstunden sauberer Strom durch die Wasserkraft bereitgestellt.

„Wir versorgen damit rund 1.500 Traunsteiner Haushalte regional und CO2-neutral!“ Ein besonderes Angebot besteht im Rahmen des Tages der Wasserkraft auch durch die Firma eGaudi, welche in Traunstein E-Scooter zum Verleih bereitstellt: „Wir stellen einen Teil unserer Roller kostenlos zur Verfügung, um den Gästen des Wasserkraft-Tages eine schnelle und klimaneutrale Verbindung zwischen den einzelnen Anlagen zu ermöglichen“, erläutert Raphael Thomas, der Geschäftsführer des StartUps. Die Roller werden zu 100% mit Wasserkraftstrom geladen und können direkt an den Anlagen ausgeliehen werden.

Bayernweite Tage der Wasserkraft

Die Tage der Wasserkraft Ende Mai wurden von dem Branchenverband VWB initiiert. In ganz Bayern laden Anlagenbetreiber an einem Tag zwischen dem 27. und 29. Mai 2022 zu einem Wasserkraft-Tag ein. Im Programm sind Informationen rund um die Energieerzeugung aus Wasserkraft, Unterhaltung für die ganze Familie und kulinarische Angebote. Die Wasserkraft ist die älteste erneuerbare Energie in Bayern und liefert bis heute einen wichtigen und stabilen Beitrag zur sicheren Stromversorgung im Freistaat. Gleichwohl wäre die Existenz zahlreicher Anlagen gefährdet, falls die aktuell geplanten Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ab Januar 2023 umgesetzt werden. In dem Gesetzesentwurf sind deutliche Verschlechterungen und eine starke Benachteiligung der Wasserkraft gegenüber anderen regenerativen Technologien vorgesehen. „Wir werden zeigen, dass die rund 3.900 Anlagen in Bayern einen wertvollen Beitrag zur Energiewende, zum Klimaschutz und zum Erhalt einer lebenswerten Umwelt leisten“, betont Fritz Schweiger, Vorsitzender der Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern e.V.

Unterstützung durch Bayerische Staatsregierung

Auch die Bayerische Staatsregierung hat bei ihrer Kabinettssitzung vom 17. Mai 2022 festgestellt, dass die derzeit geplanten Änderungen im EEG den Fortbestand der Kleinen Wasserkraft im Freistaat massiv bedrohen. Die Staatsregierung hat deshalb im Bundesrat entsprechende Korrekturen vorgeschlagen. „Auf den Tagen der Wasserkraft werden wir über diese Szenarien informieren. Mit der Unterstützung unserer Besucherinnen und Besucher möchten wir diese Informationen an die politischen Entscheidungsträger im Deutschen Bundestag herantragen. Denn wir brauchen von allen Erneuerbaren Energien mehr“, sagt Hermann Steinmaßl, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern. Alle Anlagen, die an den Tagen der Wasserkraft teilnehmen, werden zeitnah auf der Website www.wasserkraft-bayern.de veröffentlicht.

Pressemitteilung Vereinigung Wasserkraftwerke in Bayern (VWB) e.V.