Pressemitteilung FDP Kreisverband Traunstein

Ein Jahr FDP im Landtag - Martin Hagen in Traunstein

+
Von links nach rechts: Patrick Weiß, 2. Vorsitzender d. Jungen Liberalen u. Mitglied des Kreisvorstands FDP Traunstein Martin Hagen, MDL, Fraktionsvorsitzender der FDP im Bay. Landtag Gina Maria Arlt, 2. Vorsitzende des Ortsverbands Achental u. Mitglied des Kreisvorstands FDP Traunstein Christian Schunck, Landratskandidat, 1. Vorsitzender des Ortsverbands Obing und Mitglied des Kreisvorstands FDP Traunstein Oliver M. Art, 1. Vorsitzender des Ortsverbands Achental u. Mitglied des Kreisvorstands FDP Traunstein

Traunstein – Auf Einladung der Kreisverbände der FDP Traunstein und der Jungen Liberalen Berchtesgadener Land - Traunstein berichtete Martin Hagen (MdL) am Freitagabend von der Fraktionsarbeit der Freien Demokraten im Bayerischen Landtag.

Am Freitagabend kam Martin Hagen, der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im bayerischen Landtag, auf Einladung der FDP Traunstein und der Jungen Liberalen Berchtesgadener Land-Traunstein in den Sailer-Keller nach Traunstein. In der Veranstaltung, die unter dem Titel "Ein Jahr FDP im Bayerischen Landtag" stattfand, ging Patrick Weiß aus dem Kreisvorstand der FDP Traunstein in seiner Begrüßungsrede darauf ein, wie wichtig Politische Engagement und Interesse in der heutigen Zeit sei. 


Martin Hagen knüpfte in einer randvollen Veranstaltung an diesen Punkt an und zeigte auf, wie die FDP als "Start-up“" seit einem Jahr den Landtag erfrischt.So wurden neben dem Gesetzesentwurf zur Liberalisierung des bayerischen Ladenschlussgesetzes beispielsweise die Unterstützung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch bei der Künstlichen Befruchtung von der FDP-Fraktion initiiert. Nicht zuletzt kritisierte FDP Fraktions-Chef in seinem Vortrag den aktuellen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, den er persönlich sehr schätze, der aber zur falschen Zeit im falschen Ministerium sitze und dem drohenden Abschwung nichts entgegen zusetzten habe, in seiner Politik scharf. Abschließend stand Martin Hagen noch für persönliche Fragen zur Verfügung und wünschte sich wieder eine stärker faktenbasierte Politik.

Pressemitteilung FDP Kreisverband Traunstein

Kommentare