Medieninformation Stadt Traunstein

Junge Talente meistern Leistungsprüfung mit Bravour

Einige Lehrer, Musikschüler und der Leiter der Musikschule Traunstein.
+
Von links: Lehrer Balint Garaczi, Schülerin Sibel Akker (Klarinette), Lehrerin Johanna Hartmann, Musikschüler Max Dreßler (Klarinette), und Heine Albrecht, Leiter der Musikschule Traunstein.

Traunstein - Am 25. Juli lud die Musikschule Traunstein ihre großen und kleinen Schüler zum praktischen Teil der freiwilligen Leistungsprüfung des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen e.V. (kurz VBSM) ein.

Mit großer Begeisterung nahmen daran 35 Musikschüler mit verschiedenen Instrumenten erfolgreich an der so genannten D1-Prüfung teil und wurden mit der Stimmgabel in Bronze, einer Anstecknadel, ausgezeichnet.


Die freiwilligen Leistungsprüfungen des VBSM können in fünf verschiedene Kategorien abgelegt werden: JUNIOR 1 nach rund vier Monaten Musikunterricht, JUNIOR 2 nach einem Jahr Musikunterricht, D1-Stimmgabel in Bronze nach drei Jahren Musikunterricht, D2-Stimmgabel in Silber nach fünf Jahren Musikunterricht und D3-Stimmgabel in Gold nach sieben Jahren Musikunterricht.

Bei den freiwilligen Leistungsprüfungen steht weniger der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund als vielmehr das Prüfen des eigenen Leistungsstandards. Die allermeisten Schüler wollen wissen, wo sie stehen. So können sie ihre musikalische Leistung besser einschätzen und sich Ziele setzen.

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare