Medieninformation Stadt Traunstein

Kein Publikumsverkehr in Stadtbücherei, Stadtarchiv und Jugendtreff

Traunstein - Am 1. Dezember ist der aktuelle Beschluss der Bundes- und Staatsregierung zur Corona-Bekämpfung in Kraft getreten.

Nach der neunten bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung müssen nun nicht nur Bibliotheken und Archive geschlossen bleiben, auch außerschulische Bildungsangebote in Präsenzform sind ab 1. Dezember untersagt. Hiervon sind bei der Stadtverwaltung die Stadtbücherei, das Stadtarchiv und der Jugendtreff betroffen.

Die Stadtbücherei ist weiterhin per E-Mail an info@stadtbuecherei-traunstein.de oder per Telefon unter der Nummer 0861/164480 erreichbar. Fernleihbestellungen sind nach wie vor über die E-Mail-Adresse fernleihe@stadtbuecherei-traunstein.de möglich. Alle Medien, die bis 20. Dezember fällig sind, werden automatisch bis 12. Januar 2021 verlängert. Es entstehen hierfür keine Mahngebühren. Gerne können abgelaufene Leserausweise verlängert oder neue ganz unkompliziert per E-Mail beantragt werden.

Auch das Stadtarchiv bleibt in den nächsten Wochen für den Publikumsverkehr und eine Präsenzbenutzung geschlossen. Stadtarchivar Franz Haselbeck ist während dieser Zeit unter der Telefonnummer 0861 65-250 oder per E-Mail an franz.haselbeck@stadt-traunstein erreichbar. Auch Andreas Rist, Mitarbeiterin im Stadtrachiv, steht unter der Rufnummer 0861 65-287 für Fragen zur Verfügung.

Der Jugendtreff bleibt ebenfalls ab 1. Dezember bis voraussichtlich 20. Dezember geschlossen. Leiterin Petra Breutel und ihr Team bleiben mit den Jugendlichen in dieser Zeit per E-Mail und Internet in Kontakt. Für 10. Dezember ist ein Online- Schachturnier gemeinsam mit dem Traunsteiner Schachverein geplant. Außerdem werden noch einige Gesellschaftsspiele gekauft, die sich Familien über die Weihnachtsferien ausleihen können. 

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © Arne Dedert

Kommentare