In Traunstein aus Hitze-Auto befreit

Kleinkinder in praller Sonne in Auto eingesperrt - Polizisten als Retter

Traunstein - Der Wagen stand in der prallen Sonne, die Kinder waren bereits panisch: In Traunstein wurden Polizisten am Mittwoch zu Rettern in höchster Not.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Nachmittag des 31. März verständigte eine junge Mutter aus dem Landkreis Traunstein die Polizei. Sie hatte gerade auf einem Parkplatz in Haslach ihre Einkäufe in ihr Auto geladen, als sich dessen Seitentür automatisch schloss und das Fahrzeug sich versperrte. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich jedoch ihre beiden Kleinkinder und ihr Hund bereits im Fahrzeug, welches in der Sonne geparkt war.

Da sich jedoch auch der Fahrzeugschlüssel im Innenraum befand, hatte die 34-Jährige keine Möglichkeit, den VW zu entsperren. Versuche, selbst eine Seitenscheibe mittels einem Stein einzuwerfen, schlugen fehl.

Die herbeigerufenen Beamten der Polizeiinspektion Traunstein konnten schlussendlich die Seitenscheibe mittels Glasbrecher einschlagen und die inzwischen panisch gewordenen Kinder aus dem Fahrzeug befreien. Beide blieben unverletzt und die Erleichterung war der Mutter sichtlich ins Gesicht geschrieben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer/dpa

Kommentare