Pressemitteilung ChG-Elternbeirat

Kniggekurs am Chiemgau-Gymnasium

Traunstein - Wer reicht dem anderen zuerst die Hand? Welche Tischmanieren sind wann einzuhalten? Wie kleide ich mich zu welchen Anlässen? Mit solchen Fragen des guten Benehmens und der Umgangsformen beschäftigten sich im Mai die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen am Chiemgau-Gymnasium Traunstein.

Anlässlich des Jahresthemas "Gemeinsam - Miteinander" hatte der Elternbeirat für sie ein Seminar "Knigge für junge Leute" organisiert, um durch die intensive Auseinandersetzung mit den Benimmregeln das Miteinander in der Klasse und an der Schule zu fördern. Als Referentin konnte der Elternbeirat die Unternehmensberaterin und Etikette-Trainerin Dr. Cornelia Lieb gewinnen, die über eine mehr als 15-jährige Erfahrung in Kniggekursen an weiterführenden Schulen verfügt.

Der Benimmkurs fand klassenweise in drei Blöcken à drei Unterrichtsstunden statt. Er vermittelte wichtige Grundlagen für das kultivierte Auftreten in Beruf und Alltag, wie Höflichkeit, Respekt, Grüßen, Tischsitten oder Rücksichtnahme. "Der Kurs hatte einen großen Lerneffekt bezüglich des richtigen Verhaltens, z.B. im Bewerbungsverfahren und Beruf", freute sich Schulleiter Klaus Kiesl. "Wir sind sicher, dass diese Veranstaltung auch das Klassenklima und die Gemeinschaft an der Schule weiter stärkt."

Sebastian Ring, der Vorsitzende des Elternbeirats, fügte hinzu: "Das Erlernte wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Schule, Alltag und auch später im Beruf Pluspunkte verschaffen. Bei diesem Kurs konnten die Schülerinnen und Schüler einiges für das Leben lernen, das ihnen der Lehrplan nicht mitgibt."

Das Seminar umfasste die Themenbereiche "Grundregeln guten Benehmens", "Gute Manieren bei Tisch" und "Verhalten in Praktikum, Ausbildung und Beruf". Neben den allgemeinen Regeln zu Pünktlichkeit, Körperpflege und korrektem Grüßen wurden auch die Haltung und das Kommunikationsverhalten bei Tisch thematisiert. Im Themenblock "Beruf" drehte sich alles um den Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten, die korrekte Anrede und das Verhalten am Arbeitsplatz.

Praktische Übungen, Rollenspiele und Erfahrungsberichte vertieften die Inhalte, die durch Arbeitsblätter, oft in Quizform, weiter intensiviert wurden. "Die Schülerinnen und Schüler haben sehr gut mitgezogen", freute sich Kursleiterin Dr. Cornelia Lieb. Zum Abschluss des Kurses erhielten die Schüler ein Zertifikat, das sie in ihre Bewerbungsunterlagen mit aufnehmen können. So diente der Kurs neben der Persönlichkeitsbildung auch der Berufsvorbereitung. Im Falle der neunten Klassen können die Jugendlichen das Erlernte in ihrer Praktikumswoche im Juli gleich aktiv anwenden.

Der Kurs wurde vom Verein Freunde des Chiemgau-Gymnasiums e.V. sehr großzügig bezuschusst, wofür sich der Elternbeirat herzlich bedankte.

Pressemitteilung ChG-Elternbeirat

Rubriklistenbild: © ChG-Elternbeirat

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT