Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausstellung in Traunstein

KUNST IM AMT – Neue Werke der Künstlerin Claudia Weber

Claudia Weber, S.o.D.-Intro; 150 x 170 cm; Öl auf Leinwand; 2022.
+
Claudia Weber, S.o.D.-Intro; 150 x 170 cm; Öl auf Leinwand; 2022.

Claudia Webers Quallen mussten umziehen in eine neue Ausstellung nach Wasserburg am Bodensee. Aber die Traunsteiner Künstlerin Claudia Weber ließ es sich nicht nehmen, für die noch verbleibende Ausstellungszeit von KUNST IM AMT brandneue Werke zu installieren: Wie bei der Quallen-Serie „cartilago cnidaria“ geht es auch bei „State of Desaster“ nicht nur um Malerei von herausragender Qualität, sondern wiederum um ein fiktives Projekt. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Dystopische Ansichten eines nach Klimakatastrophen unbewohnbar gewordenen Berchtesgadener Landes eröffnen Räume, in denen Kinder-Roboter die Stellung halten und Computerspieler ihnen durch unterschiedliche Gefahren helfen. Mit hintersinnigem Humor entwirft Claudia Weber das Dasein der kleinen KI-Existenzen und lässt sie Plünderer mit Softdrinks oder Silberbesteck in Schach halten.

Aus ihrer Arbeit „Ohne Zucker wär´ das Leben traurig“ ist weiterhin ihr Animationsfilm und das Leinwandbild „dough“ (Teig) zu sehen. Die 1976 geborene Künstlerin schildert darin „eine Foodbloggerin, die während der Zubereitung eines leckeren Kuchens die Beherrschung verliert und den ganzen Teig aufisst“. Weber verarbeitet hier mit Leichtigkeit und Schrecken einen Kindheitstraum, den sie vermutlich mit so manchen Betrachtern teilt.

KUNST IM AMT

Ausstellung der Roter-Reiter-Preisträger 2021: Anna Kirsch, Uli Reiter und Claudia Weber. Noch bis 3. November 2022 im Landratsamt Traunstein, Papst-Benedikt-XVI.-Platz, 83278 Traunstein. Eine Kooperation mit dem Kunstverein Traunstein e.V.

Besichtigung zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes: Mo - Fr 8 bis 12 Uhr und Mo - Do 13.30 bis 16 Uhr

Am 31. Oktober geschlossen. Weitere Infos: Dr. Birgit Löffler (0861 58-324), Kultur und Heimatpflege, Landratsamt Traunstein

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Kommentare