Medieninformation Stadt Traunstein

Kurt Klemke zu Gast beim Oberbürgermeister

+
Kurt Klemke (rechts) mit OB Christian Kegel.

Traunstein - Am Montag bekam Oberbürgermeister Christian Kegel Besuch von Kurt Klemke.

Der gelernte Brunnenbauer war vor zehn Jahren gemeinsam mit einem zwanzigköpfigen bayerischen Team des Technischen Hilfswerks ins italienische Onna in den Abruzzen gereist, um dort nach dem schweren Erdbeben Hilfe zu leisten. Vor kurzem fuhr Kurt Klemke erneut dorthin, diesmal zu einer 10-Jahres-Gedenkfeier. Dabei wurde er vom Bürgermeister des Ortes mit der Ehrenmedaille "Protezione Civile ed Ambientale" ausgezeichnet. 

Bei seinem Besuch im Rathaus zeigte Kurt Klemke dem Oberbürgermeister zahlreiche Fotos vom heutigen Onna, in dem inzwischen wieder - wie vor der Katastrophe - an die 400 Menschen leben. Das Erdbeben mit Stärke 6,4 auf der Richterskala hatte im Jahr 2009 90 Prozent der Gebäude zerstört. 42 Menschen verloren ihr Leben, 21 Nachbeben ließen die Gegend lange nicht zur Ruhe kommen. Kurt Klemke hatte damals gemeinsam mit seinen THW-Kollegen einen Monat lang beim Aufstellen von Zelten, beim Verlegen von Strom- und Wasserleitungen und beim Bergen von Wertsachen geholfen. Christian Kegel zeigte sich bewegt von Kurt Klemkes Bericht und bedankte sich bei dem langjährigen Traunsteiner Bürger für seinen beispielhaften Einsatz.

Medieninformation Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT