Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Bürgerversammlungen im Oktober und November

Bürger der Stadt Traunstein können dem Oberbürgermeister und der Verwaltung Fragen stellen

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer
+
Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer wird seinen kurzweiligen Rechenschaftsbericht in lockerer Atmosphäre präsentieren

Die Bürger der Stadt Traunstein können Fragen an den Oberbürgermeister und die Verwaltung richten.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Die Bürgerversammlungen der Stadt Traunstein finden heuer an vier Terminen im Oktober und November statt. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer wird seinen kurzweiligen Rechenschaftsbericht in lockerer Atmosphäre präsentieren. Im Anschluss haben die Bürger die Möglichkeit, ihre Fragen an den Oberbürgermeister und die Verwaltung zu richten.

Die Termine sind: Montag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthaus „Schnitzlbaumer“, am Dienstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthaus zur Post in Kammer, am Dienstag, 9. November, um 19.30 Uhr im Pfarrheim Haslach sowie am Mittwoch, 10. November, um 15.30 Uhr im Sailer Keller.

Die Bürger können ihre Fragen bereits vorab an die Verwaltung richten: online unter www.traunstein.de oder per Post an die Stadtverwaltung Traunstein, Stadtplatz 39, 83278 Traunstein. Zudem gibt es vor Ort die Möglichkeit, Fragen zu notieren.

Für den Besuch der Bürgerversammlung wird das neue 3G-Plus-Konzept angewendet: Gäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Pressereferentin der Großen Kreisstadt Traunstein Agnes Giesbrecht

Kommentare