Verhandlung am Landgericht Traunstein

Nach Attacke auf Ärztin und Krankenschwester: Urteil

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Freilassing/Traunstein - Das Landgericht verhandelt am Dienstag eine brutale Attacke auf eine Ärztin und eine Krankenschwester.

Update, Mittwoch, 11.35 Uhr:

Wie die Pressestelle des Landgerichts Traunstein mitteilte, folgte der Richter in seinem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Somit wird der Mann dauerhaft in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Erstmeldung, Dienstag, 14.55 Uhr:

Das Landgericht Traunstein verhandelt am Dienstag einen brutalen Angriff auf zwei Angestellte des Inn-Salzach-Klinikums in Freilassing, wie die Bayernwelle berichtet. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, ob der Angeklagte zurechnungsfähig ist.

Laut Staatsanwaltschaft leidet der Mann an einer Psychose. Sie würden ihn gerne dauerhaft in eine psychiatrischen Klinik einweisen. Der Mann ist auf Grund seiner Erkrankung in der Inn-Salzach-Klinik in Freilassing untergebracht gewesen.

Im Juli des vergangenen Jahres soll er eine Ärztin und eine Krankenschwester angegriffen haben. Er soll versucht haben den beiden Frauen mit einem Stift die Augen auszustechen. Tatsächlich haben sie schwere Verletzungen erlitten. Unter anderem Platzwunden und blaue Flecken. Eine der Frauen ist mehrere Monate in psychiatrischer Behandlung gewesen. Sie leidet heute noch an Schmerzen. Der Mann konnte erst durch mehrere Angestellte der Klinik gebändigt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser