Landrat Walch stiftet Goaßlschnoizer-Pokal

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Insgesamt 22 mal gewann Bartl Fleck bei Goaßlschnoizer-Wettbewerben. Nun stiftete Landrat Walch einen eindrucksvollen Pokal.

Neunmal wurde er bayerischer Einzelmeister und 13 mal Gruppenmeister: Im musikalisch begleiteten Goaßlschnoizn macht dem Bartl Fleck aus Reichsberg bei Kammer niemand so schnell etwas vor. Und weil er sein einzigartiges Talent mehrere Jahre in Folge unangefochten unter Beweis stellen konnte, durfte er 2013 den ausgeschriebenen Wanderpokal für immer behalten.

Den neuen stiftete jetzt rechtzeitig vor dem Kirta Landrat Siegfried Walch. Natürlich hat Fleck als Mitarbeiter des Kreisbauhofs nicht die schlechtesten Kontakte zum obersten Chef des Landkreises. Aber das ist es nicht allein, was den Landrat zum Sponsoring veranlasste. „Für die Pflege unseres Brauchtums bin ich immer zu begeistern“, so Walch. So entstand in der Schnitzerwerkstatt von Ernst und Marion Huber in Marktschellenberg die eindrucksvolle Holzskulptur eines Goaßlschnoizers, die ein absolutes Unikat darstellt und für die nächsten Jahre als Trophäe an den jeweiligen Meister vergeben wird.

Bereits am Kirchweih-Wochenende stand fest, wer der erstmalige Besitzer sein würde: Erneut hat es Bartl Fleck bei der Bayerischen Meisterschaft in Dorfen auf den ersten Platz geschafft.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser