Gefahrgutunfall am Mittwoch in Traunstein

"Glitschiger Film" beschäftigt Einsatzkräfte bis tief in die Nacht!

+
Der Lkw in einer Tankstelle.
  • schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Traunstein - Am Mittwochnachmittag hat ein Lkw eine größere Menge an Kosmetiköl verloren. Reinigungs- und Bergungsarbeiten dauerten bis tief in die Nacht. Erst dann konnten die betroffenen Straßen wieder für den Verkehr freigegeben werden:

UPDATE, Donnerstag, 8.20 Uhr - Polizeimeldung:

Zu einem Unfall mit wassergefährdenden Stoffen kam es am Mittwochnachmittag an der Hochstraße und Rupertistraße in Traunstein. Auf einem Lkw war während der Fahrt ein Fass mit einem Grundstoff für kosmetische Erzeugnisse umgekippt und ausgelaufen. Der Lkw war vom Kreisverkehr Haslach stadteinwärts unterwegs und hielt schließlich an einer Tankstelle in der Rupertistraße an. 

Während dieser Fahrstrecke lief auf voller Breite die Flüssigkeit von der Ladefläche. Wie sich schnell zeigte, bildete sich ein extrem glitschiger Film auf der Fahrbahn. Nachdem am Kreisverkehr bereits ein Motorradfahrer gestürzt war, mussten die betroffenen Straßen von Feuerwehr und Polizei gesperrt werden, was zu erheblichen Stauungen im nachmittäglichen Berufsverkehr führte.

Da die Flüssigkeit mit Wasser oder gängigen Bindemitteln nicht beseitigt werden konnte, musste die Feuerwehr feinen Sand auf die Straße aufbringen und diesen später wieder abkehren. Dazu waren mehrere Kehrfahrzeuge notwendig. Anschließend reinigte ein Spezialfahrzeug die Fahrbahn noch einmal nach. Die Arbeiten dauerten bis in die späte Nacht

Damit der verursachende Lkw nicht noch weitere Straßen verunreinigen konnte, wurde er durch eine Spezialfirma auf einen Tieflader geladen und nach unten abgedichtet an einen sicheren Abstellort verbracht. Da der Stoff als leicht wassergefährdend eingestuft ist, waren Gefahrgutspezialisten von Feuerwehr und Polizei vor Ort. Wasserwirtschaftsamt und Klärwerksverwaltung überwachten die Auswirkungen auf die örtliche Kläranlage. 

Für Verkehrsregelung, Sperrungen und Reinigung der Straßen waren die Feuerwehren Haslach, Wolkersdorf und Traunstein mit insgesamt 41 Kräften eingesetzt. Vorsorglich waren auch Kräfte des Malteser-Hilfsdienstes vor Ort, Verletzte gab es aber nach bisherigem Erkenntnisstand nicht.

Pressemeldung Polizei Traunstein

UPDATE, 20.15 Uhr: Bilder

Bilder von Lkw-Unfall und Straßenreinigung in Traunstein

Weitere Fotos von der Straßenreinigung in Traunstein

UPDATE, 18.55 Uhr: Weiterhin Sperrungen

"Die Sperrungen bestehen weiterhin, bis wann ist noch nicht absehbar", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de, "Über ein Ende der Sperrungen werden wir zeitnah in einer Pressemeldung informieren.

UPDATE, 17.30 Uhr: 

Laut unserem Mitarbeiter vor Ort, kommt es durch die Sperrung der Straßen zu starken Verkehrsbehinderungen in Traunstein. Die Feuerwehren seien jedoch schon mit der Umleitung der Autofahrer beschäftigt. 

UPDATE, 17.20 Uhr:

Demnach soll der Behälter, in dem das Kosmetiköl transportiert wurde, rund 200 Liter fassen. Wie viel Öl davon ausgelaufen ist, ist bislang noch unklar. Die Straße vom Kreisverkehr Haslach bis zur Tankstelle ist durch den Unfall stark verschmutzt worden und muss weiterhin gereinigt werden. 

UPDATE, 16.55 Uhr:

Laut Informationen von vor Ort soll das ausgelaufene Öl derzeit in den Ölabscheider einer Tankstelle fließen. Da die ausgelaufene Flüssigkeit sehr schmierig und schwer zu entfernen ist, wurde sogar eine Spezialfirma aus Wasserburg angefordert. Diese wird sich mit der Reinigung der Straße beschäftigen. 

UPDATE, 16.40 Uhr: 

Ein erstes Bild vom Unfallort.

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilte, handelt es sich bei der ausgelaufenen Flüssigkeit, höchstwahrscheinlich um Kosmetiköl. Von diesem gehe allerdings keine gesundheitliche Gefährdung aus. "Durch die Wetterverhältnisse würden keine giftigen Dämpfe entstehen", so die Sprecherin. Die Anwohner werden daher nicht aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten

Die erhebliche Menge an Kosmetiköl dürfte laut ersten Informationen aus einem Behälter, der auf dem Lkw stand und umkippte, ausgelaufen sein. Wie lange die Reinigungsarbeiten und die damit verbunden Sperrung noch andauern, kann derzeit noch nicht bekanntgegeben werden

Erstmeldung 16.20 Uhr:

Aufgrund von Reinigungsarbeiten im Bereich Traunstein, kommt es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Franz-Xaver-Steber-Straße und die Hochstraße, vom Kreisverkehr Haslach, bis zur Wegscheidbrücke sind im Moment bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt.

Grund für ist ein Unfall, bei dem ein Lkw erhebliche Mengen an geladener Flüssigkeit verlor. Nähere Angaben sind hierzu bisher nicht möglich. Bei weiteren Erkenntnissen wird nachberichtet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser