Mann (39) aus Palling vor Gericht

Kinderpornos per WhatsApp verbreitet: Urteil

  • schließen

Traunstein - Wegen der Verbreitung von Kinderpornos stand ein Mann aus Palling am Montag vor dem Amtsgericht Traunstein. Das Gericht fiel das Urteil gegen den 39-Jährigen:

Update, Dienstag, 8.45 Uhr:

Das Amtsgericht Traunstein verurteilte den 39-Jährigen am Montagnachmittag wegen der Verbreitung kinderpornographischer Schriften in 42 tatmehrheitlichen Fällen zu einer Strafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung. 

Sein sichergestelltes Mobiltelefon unterliegt der Einziehung. 

Der Vorbericht:

Am Montagmittag , den 19. August, steht ein Mann aus Palling wegen der Verbreitung von Kinderpornos vor dem Amtsgericht Traunstein. Der Angeklagte soll mit seinem Handy insgesamt 67 kinderpornographische Videos über WhatsApp verschickt haben. Er habe diese teilweise an Einzelpersonen, teilweise in Gruppenchats verschickt.

Die Zentralstelle „Cybercrime“ der Staatsanwaltschaft ist dem Mann auf die Spur gekommen. Dies ist eine eigene Spezialabteilung, die ganz gezielt im Internet und in sozialen Medien ermittelt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT