Mehr Sicherheit für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer

Tempo 30 auf der Wolkersdorfer Straße

Traunstein - Vom Caritas-Altenheim bis zur Einfahrt in die Schnepfenluckstraße darf die Tachonadel künftig die "30er-Marke" nicht überschreiten.

Die Medieninformation im Wortlaut

In diesem Teilstück der Wolkersdorfer Straße wird eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h angeordnet. Nach den aktuellen Vorgaben der Straßenverkehrsordnung kann im engen Umfeld bestimmter Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Altenheimen vom Grundsatz 50 km/h abgewichen werden. Das ordnet die Verkehrsbehörde der Großen Kreisstadt Traunstein an.


Auf der Wolkersdorfer Straße herrscht reger Verkehr:Viele Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer sowie zahlreiche Schüler befinden sich dort auf dem Weg zur Arbeit, in die Schule oder in die Stadt. Ebenso queren viele Fußgänger die Fahrbahn rund um Klinikum und Caritas-Altenheim. Die Einmündungsbereiche Jahnstraße und Eugen-Rosner-Straße sowie die Ein- und Ausfahrten für Notarzt und Polizei tragen ebenfalls zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen bei.

Anwohner haben bereits mehrfach ein Tempolimit angeregt. Auch wird damit ein Wunsch des Klinikums erfüllt. Diesen Wünschen kommt die Stadtverwaltung nun gerne nach."Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat für uns oberste Priorität", erklärt Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer. Auch die Polizei, die sich in unmittelbarer Nähe befindet, spricht sich für ein Tempolimit aus.


Die Verkehrsbehörde der Stadt Traunstein wird nun die weiteren Schritte in die Wege leiten, um die Tempo-30-Zone zeitnah einrichten zu können.Derzeit ist die Geschwindigkeit wegen einer Großbaustelle ohnehin auf 30 km/h beschränkt. Wenn die Arbeiten voraussichtlich Ende 2021 abgeschlossen sind, soll dauerhaft Tempo 30 gelten.

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare