Am Donnerstagvormittag bei Traunstein

Nach Frontal-Crash: So geht es der lebensbedrohlich verletzten Frau (46)

+
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall.

Traunstein - Am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, kam es auf der TS1 zu einem schweren Unfall. Eine 46-jährige Traunsteinerin erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und befindet sich seitdem im Krankenhaus.

Am Donnerstagmorgen, den 12. Dezember, ereignete sich gegen 8.10 Uhr auf der TS1 zwischen Traunstein und Kammer ein schwerer Unfall.


Der Gesundheitszustand der lebensbedrohlich verletzten Frau (46) scheint stabil, sie "befindet sich jedoch weiterhin im Krankenhaus.", so ein Sprecher der Polizei Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de.

Unfall zwischen Traunstein und Kammer: Einsatzleiter berichtet von Rettung

Zwei Autos krachten aufgrund glatter Fahrbahn auf der TS1 bei Traunstein frontal zusammen. Dabei wurde die 46-jährige Fiat-Fahrerin lebensbedrohlich verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Die 48-jährige Fahrerin des Fords erlitt schwere Verletzungen.


Schwerer Unfall bei Traunstein: Zwei Frauen verletzt

Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Zwischen Traunstein und Kammer kam es am Donnerstagmorgen, 12. Dezember, zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger

Um eine schonende Rettung der Fahrerin des gelben Fiat zu gewährleisten, musste die Feuerwehr beide Türen auf der Fahrerseite entfernen. In der Folge wurde auch die B-Säule verschoben und das Dach entfernt, erklärte Christian Schulz im Gespräch mit FDL/News.

Nach etwa 30 Minuten habe der Rettungsdienst die Frau aus dem Wrack heben und mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Traunstein bringen können.

Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle herangezogen, um die Unfallursache zu klären. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ingesamt etwa 18.000 Euro.

Insgesamt waren 22 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Traunstein im Einsatz. Vor Ort waren außerdem die Feuerwehr Kammer, sowie zwei Rettungswagen und die Polizei Traunstein.

ma/mz 

Kommentare