Am Traunsteiner Heimathaus

Ende von Weininger und Magg: Neue Geschäfte wohl gefunden

+
Für die benachbarten Läden von Weininger und Magg am Übergang vom Traunsteiner Maxplatz zum Stadtplatz gibt es jetzt wohl Nachmieter. In den Metzgereiladen könnte ein Fischhändler einziehen, im Obst- und Gemüseladen soll auch künftig das selbe Sortiment angeboten werden. Derzeit ist der frühere Laden von Sepp Weininger bereits vorübergehend untervermietet. 

Traunstein - Für die Läden der Metzgerei Magg und dem Gemüsehändler Weininger, der vorübergehend untervermietet werden konnte, gibt es jetzt wohl neue Mieter.

Ende Oktober sperrte Sepp Weininger seine Obst- und Gemüsegeschäfte zu, Anfang November schloss dann auch die benachbarte Filiale der Metzgerei Magg am Traunsteiner Heimathaus. Der frühere Laden von Weininger ist inzwischen - vorübergehend - untervermietet, doch jetzt gibt es wohl langfristige Nachmieter, wie die Stadt Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de bestätigt.


Ein Fischgeschäft und wieder Obst und Gemüse

Momentan werden noch die Details der Mietverträge ausgehandelt, aber die Stadt hat sich, als gemeinsamer Eigentümer mit der Stiftung Heimathaus, nun für zwei Bewerber entschieden. In den ehemaligen Laden von Sepp Weininger wird wohl auch weiterhin ein Obst- und Gemüsehändler einziehen. "Der jetzige Untermieter ist auch der potenzielle Neumieter des Geschäfts", heißt es aus der Stadtverwaltung. In den früheren Metzgereiladen von Magg soll ein Fischhändler kommen.

Eröffnung spätestens im Februar?

Zehn Bewerbungen gingen bei der Stadt für die beiden Geschäftsflächen insgesamt ein. "Bei der Auswahl der neuen Mieter lag das Hauptaugenmerk auf das Schließen eventueller Marktlücken im Innenstadtbereich", so die Stadtverwaltung. Deshalb entschied man sich für das Fischgeschäft und wieder einen Obst- und Gemüsehändler. Die potenziellen Mieter müssen noch erforderliche Genehmigungen einholen, aber die Stadtverwaltung hofft, dass spätestens Anfang Februar 2020 eröffnet wird

xe

Kommentare