Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt Traunstein gibt dem Nachwuchs eine Chance

Oberbürgermeister begrüßt fünf neue Auszubildende

Gruppenbild mit Oberbürgermeister. Von links: Felix Loewe, Celine Haller, OB Dr. Christian Hümmer, Anna-Lena Rosenegger, Angelina Falge und Sarah Geyermann.
+
Gruppenbild mit Oberbürgermeister. Von links: Felix Loewe, Celine Haller, OB Dr. Christian Hümmer, Anna-Lena Rosenegger, Angelina Falge und Sarah Geyermann.

Vier junge Frauen und ein junger Mann starteten am 1. September bei der Großen Kreisstadt Traunstein ins Berufsleben.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer begrüßte die Azubis im Rathaus: „Die Stadtverwaltung hat mehr als 300 Mitarbeiter und ist ein guter Arbeitgeber. Wir benötigen an allen Stellen Nachwuchskräfte und Sie haben bei uns gute Chancen auf einen künftigen Arbeitsplatz.“

In diesem Jahr bildet die Stadt Traunstein mit Sarah Geyermann eine Verwaltungsfachangestellte aus, mit Anna-Lena Rosenegger eine Fachangestellte für Medien- und Informationsdienst und mit Felix Loewe eine Fachkraft für Abwassertechnik. Zudem sammelt Angelina Falge als Erzieherpraktikantin im sozialpädagogischen Einführungsjahr im Kindergarten Kammer erste Erfahrungen im Berufsleben und Celine Haller als Berufspraktikantin im Anerkennungsjahr als Erzieherin im Kindergarten am Klosterberg in Traunstein.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare