Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

1.257 Tonnen CO² eingespart

100 Prozent Strom aus Wasserkraft - Ökostromzertifikat für die Stadt Traunstein

Das Ökostromzertifikat für die Stadt Traunstein
+
Das Ökostromzertifikat für die Stadt Traunstein.

Traunstein - Die Stadt Traunstein erreicht für den Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 durch den Einsatz von 3.543.426 Kilowattstunden Ökostrom und den Ausgleich der so genannten Vorkettenemissionen, die u.a. beim Bau einer Anlage entstehen, Klimaneutralität im berechneten Stromverbrauch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bei der Erzeugung der vorgenannten Strommenge werden bis zu 1.257 Tonnen CO² weniger in die Atmosphäre abgegeben als bei einer Stromerzeugung durch Energiequellen, wie sie zum Zeitpunkt der Zertifikatserstellung im durchschnittlichen Strommix Deutschlands enthalten sind.“ So steht es auf dem Ökostromzertifikat, das die KlimaInvest Green Concepts GmbH der Stadt Traunstein ausgestellt hat.

Ökostromzertifikate erhalten nur diejenigen Betreiber von Kraftwerken -  in diesem Fall die Stadtwerke Traunstein GmbH & Co. KG - deren Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt. Über das Herkunftsnachweisregister des Umweltbundesamtes wird sichergestellt, dass der Ökostromhandel zwischen Lieferant und Erzeuger eindeutig und nachvollziehbar ist. Ein missbräuchlicher Handel mit Zertifikaten wird damit ausgeschlossen.

Die Stadtwerke Traunstein beliefern ihre Haushalts- und Gewerbekunden seit zehn Jahren ausschließlich mit Wasserkraftstrom aus dem Alpenland. Dies sind jährlich rund 45 Millionen Kilowattstunden CO2-frei erzeugter Strom. Die Stadtwerke Traunstein waren damit einer der ersten Stromlieferanten in der Region, die für ihre Haushalts- und Gewerbekunden ausschließlich regenerativ erzeugten Strom angeboten haben. Auch immer mehr Sondervertragskunden, die individuelle Stromlieferungsverträge haben, wechseln zu Wasserkraftstrom.  

Pressemeldung der Stadt Traunstein

Kommentare