Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 28. Mai

Aktion im Kreis Traunstein: So können Bürger sich mit AstraZeneca impfen lassen

AstraZeneca Impfstoff
+
Offene Impftage (Symbolbild)

Der Landkreis Traunstein bietet am 28. Mai eine Sonderimpfaktion an. Bürger können sich dann mit AstraZeneca impfen lassen.

Pressemeldung im Wortlaut

Im Rahmen einer vom Landkreis Traunstein initiierten Sonderimpfaktion die Praxis Dr. Traore / Dr. Pöhmerer, Trostberg am 28. Mai von 14 bis 18 Uhr 50 Impftermine mit dem Impfstoff AstraZeneca anbieten. Die Zweitimpfung findet am 20. August zu den gleichen Uhrzeiten der Erstimpfungen statt.

Eine weitere vom Landkreis Traunstein initiierte Sonderimpfaktion findet am 28.05.2021 von 13 bis 17 Uhr im medizinischen Versorgungszentrum Seeon, Dr. med. Christine Fuß statt. 50 Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson können angeboten werden. Bei diesem Impfstoff ist keine Zweitimpfung notwendig.

Folgende Hinweise sind zu beachten:

  • Eine Terminvereinbarung ist ab Mittwoch, 26.05.2021 ab 10 Uhr über folgenden Link https://traunstein.impfzentrum.bayern/ möglich
  • Telefonisch können keine Termine vereinbart werden.
  • Anschließend über die Standortauswahl die gewünschte Praxis auswählen.
  • Sollten Termine storniert werden, können diese erneut gebucht werden.
  • Jeder mit Wohnsitz im Landkreis Traunstein oder einer beruflichen Tätigkeit im Landkreis ab 18 Jahren kann das Angebot annehmen
  • Ein Impfstoffwechsel nach erfolgter Erstimpfung ist nicht möglich
  • Zum Impftermin sind folgende Unterlagen mitzunehmen: Medikamentenplan, Diagnosen, Allergieausweis, Personalausweis, Versichertenkarte, Impfausweis, sowie die Aufklärungsbögen (Der Aufklärungsbogen ist bei der Terminvereinbarung unter dem Reiter „Wichtige Informationen“ hinterlegt.)

Pressemeldung LRA Traunstein

Kommentare