Abgestellte Autos auf Breslauer Ring in Traunstein

Stadt: "Rein rechtlich gesehen können wir da nichts machen"

  • schließen

Traunstein - Seit Monaten sollen in der Einbahnstraße des Breslauer Rings drei Autos abgestellt sein. Diesen Hinweis teilte uns ein Leser mit. Unsere Redaktion hat nachgefragt:

Parken auf Breslauer Ring in Traunstein

Ein User hat sich via Pinweis an chiemgau24.de gewandt und schildert den Fall wie folgt: "Bei uns stehen seit Monaten abgestellte Autos auf öffentlichen Parkplätzen! Könnte man dort mal die Polizei hinschicken, um diese abzuschleppen, dass man dort auch wieder parken kann? Seit Monaten stehen dort ein roter Nissan, ein blauer Nissan und ein grauer Citroen." Der Citroen soll in der Einbahnstraße sogar entgegen der Fahrtrichtung parken.

"Die Autos können nicht abgeschleppt werden"

Chiemgau24.de ist dem Fall nachgegangen und hat bei der Stadt Traunstein nachgefragt. Eine Mitarbeiterin der Stadt, Carola Westermeier, äußerte sich dazu wie folgt: "Wir haben die Verkehrsüberwachung rausgeschickt. Die Autos sind ordnungsgemäß angemeldet und dürfen auf den öffentlichen Parkplätzen stehen bleiben. Solange die Autos ordnungsgemäß angemeldet sind, haben wirkeine Handhabe etwas zu machen. Die Autos können nicht abgeschleppt werden. Rein rechtlich gesehen können wir da nichts machen. Bei abgemeldeten Fahrzeugen können gerne Hinweise gegeben werden", appellierte Westermeier an die Bevölkerung.

"Mahnzettel" für Falschparker

Anschließend fuhr sie fort: "Ein Auto, vermutlich der Citroen, ist in der Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung abgestellt. Das ist der Verkehrsüberwachung aufgefallen. Sie haben dort einen Zettel hinterlassen, dass der Fahrzeugführer sein Auto bitte umparken soll. Eigentlich liegt hier ein Tatbestand in Höhe von 15 Euro vor - wegen Parken in der Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung. Aber sie haben vorerst nur ein Zettelchen hinterlassen." 

"In einer Einbahnstraße beidseitig, in eine Richtung zu parken ist erlaubt, aber nicht entgegen der Fahrtrichtung", ergänzte Westermeier abschließend.

So funktioniert Pinweis

Sie haben ein Anliegen, das an die Öffentlichkeit kommen soll? Bisher wird dieses aber noch nicht gehört? Wir können helfen! Hier geht's zu Pinweis.

Schritt-für-Schritt: So funktioniert Pinweis

Rubriklistenbild: © Montage/dpa(Symbolbild)/Bernd Wüstneck

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser