Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

20 Tonnen CO2 eingespart

134.228 Kilometer für den Klimaschutz – Preisverleihung des Stadtradelns Traunstein

1. Platz für Thomas Mayer: Thomas Mayer (l.) mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer
+
1. Platz für Thomas Mayer: Thomas Mayer (l.) mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer

Eine Rekordzahl von 752 Radlern nahm am diesjährigen Stadtradeln in Traunstein teil. Insgesamt 134.228 Kilometer wurden zur Förderung des Fahrrads im Straßenverkehr zurückgelegt und damit 20 Tonnen CO2 eingespart.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Vom 11. Juni bis 1. Juli nahmen in Traunstein 752 Radler (Vorjahr: 193 Radler) in 33 Teams (Vorjahr: 19 Teams) an der Aktion „Stadtradeln“ des Klimaschutz-Bündnisses e.V. teil. Ein neuer Rekord, denn noch nie haben so viele Radfahrer mitgemacht! Die außergewöhnlich hohe Beteiligung ist vor allem auf die Traunsteiner Schulen zurückzuführen.

Die Grundschule Haslach, die Staatliche Berufsschule I, die Reiffenstuel-Realschule, das Annette-Kolb-Gymnasium und das Chiemgau- Gymnasium radelten heuer mit ihren Schülern beim „Schulradeln“ im Rahmen des Stadtradelns mit. Insgesamt legten die Teilnehmer dabei 134.228 Kilometer (Vorjahr: 61.444 Kilometer) mit dem Fahrrad zurück. Das entspricht einer beachtlichen CO2- Vermeidung von 20 Tonnen (Vorjahr: 9 Tonnen).

1. Platz für das Team des Chiemgau-Gymnasiums: V.l.: Valentin Reicheneder, Sebastian Ring, Magdalena Manhart, Moritz Spannring, Fritz Knab, Anton Bernotat, Robin König, Marco Klemke, Max Fakler, Melanie Angerer, Christian Pertl, Ferdinand Reicheneder und Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer

Bei den Mannschaften mit den meisten geradelten Kilometern erreichte das Team des Chiemgau-Gymnasiums mit 137 Radlern den ersten Platz mit der stolzen Gemeinschaftsleistung von 25.530 Kilometern, was einer CO2-Vermeidung von 3.753 Kilogramm entspricht.

2. Platz für das Team der Reiffenstuel Realschule: V.l.: Thomas Mayer, Christian Gigla, Hubert Heigermoser, Alexander Kallsperger, Tim Berliner und Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer

Auf dem zweiten Platz folgt das aus 101 Radlern bestehende Team der Reiffenstuel-Realschule mit 21.591 Kilometern und einer CO2-Vermeidung von 3.174 Kilogramm. Das Team des Annette-Kolb-Gymnasiums mit 205 Radfahrern darf sich mit 17.043 Kilometern und einer CO2-Einsparung von 2.505 Kilogramm über den dritten Platz freuen.

3. Platz für das Team des Annette-Kolb-Gymnasiums: V.l.: Anne Renaltner, Fiete Koeft und Gabriele Renaltner und Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer

Bei den Einzelleistungen siegte in diesem Jahr Thomas Mayer vom Team der Reiffenstuel-Realschule mit 1.254 Kilometern (entspricht einer CO2-Vermeidung von 184,3 kg) knapp vor Christian Oberleitner vom Team Haumann & Fuchs Ingenieure AG mit 1.253 Kilometern (CO2-Vermeidung von 184,2 kg) und Maik Aulbert ebenfalls vom Team Haumann & Fuchs Ingenieure AG mit 1.218 Kilometern (CO2-Vermeidung 179,1 kg).

1. Platz für Thomas Mayer: Thomas Mayer (l.) mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer
2. Platz für Christian Oberleitner (l.) mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer
3. Platz für Maik Aulbert (l.) mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer

Die Preisverleihung mit Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer fand am Dienstag (20. Juli) um 16 Uhr vor dem Alten Rathaustor am Stadtplatz 39 statt. Die Traunsteiner Fahrradgeschäfte und der Chiemgau Tourismus hatten dafür wieder attaktive Preise zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Traunstein beteiligte sich in diesem Jahr zum zwölften Mal an der bundesweiten Aktion Stadtradeln. Ziel ist die Förderung des Null-Emissions- Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und damit das Klima und die Lebensqualität zu verbessern. Veranstaltet wird die Aktion Stadtradeln vom Verein Klima-Bündnis e. V., dem die Große Kreisstadt Traunstein seit dem Jahr 2001 angehört.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Kommentare