Konzerte, Umzug, neues Buch, Theater, Ausstellung...

Kurz vor Eröffnung: Programm für großes Salinenjubiläum steht

+
Oberbürgermeister Christian Kegel (rechts) am Mittwoch im Salinenpark mit zwei Samern, die sich auch bei den Umzügen im August beteiligen werden. 
  • schließen

Traunstein - Der Sommer 2019 wird in Traunstein ganz im Zeichen des Salinenjubiläums stehen. Nun steht das ausgefallene Programm endgültig fest. 

"Jetzt steht das Programm in allen Details fest", so Josef Späth, Sachgebietsleiter Tourismus in Traunstein, stolz - und Oberbürgermeister Christian Kegel fügte bei der Präsentation am Mittwochmittag im Salinenpark hinzu: "Dieses Programm müsste alle zufriedenstellen." Einen Monat lang, vom 12. Juli bis zum 11. August, wird Traunstein ganz im Zeichen des Jubiläums "400 Jahre Saline" stehen. 

Eröffnung von Salinenpark und Jubiläumsfeiern am 12. Juli

Am Freitag, den 12. Juli wird der Salinenpark um 19 Uhr offiziell eröffnet. Die Arbeiten befinden sich schon in den letzten Zügen: Zentral werden die Reichenbachpumpe und das große Wasserrad, das sich - abgesehen von den Wintermonaten - immerfort drehen soll. Rund um das Rad wird eine Wasserfläche mit Wasserpilz zum Pritscheln einladen. Auch die Chiemgau-Kulturtage werden an diesem Abend im Park eröffnet. 

Auch die Reichenbachpumpe wird während der Feiern in Aktion zu sehen sein. 

Am 13. Juli findet im Salinenpark ab 11 Uhr ein Programm für die ganze Familie statt: Geschichten für Kinder über das "Salz des Lebens" ein Figurentheater oder Führungen durch den Apothekergarten. Auch ein Gewinnspiel, das sich ums Salz dreht, wird geboten. Am Sonntag, den 14. Juli, tritt der Boogie-Pianist Michael Alf ab 11.30 Uhr auf. Ab 15 Uhr findet im Salinenpark der Musikschultag des Landkreises statt.

Theater "Spitznudl und die nasse Dirn" und Buch "Traunstein ohne Salz?"

Extra fürs Jubiläum haben Alfred Rosenegger und das Nuts ein Theaterstück einstudiert, mit Christa Fuchs, Antonia Brunnhuber, Christoph Stoiber und Willi Schwenkmeier in den Hauptrollen. "Spitznudl und die nasse Dirn" heißt es und wird im König-Ludwig-Hof aufgeführt. Premiere ist am 13. Juli, acht weitere Vorstellungen sind geplant. Der Kartenvorverkauf in der Tourist-Info und im Nuts läuft bereits gut an. 

Vier Protagonisten des neuen Theaterstück des Nuts "Spitznudl und nasse Dirn": Christa Fuchs, Christoph Stoiber, Antonia Brunnhuber, Willi Schwenkmeier (von links nach rechts). 

Das Salinenjubiläum wird außerdem mit einem neuen Buch gewürdigt. Der Band "Traunstein ohne Salz?" wird am 15. Juli um 18 Uhr in der Zieglerwirtsstube des Heimathauses vorgestellt. Stadtarchivar Franz Haselbeck ist für den Band verantwortlich, in den neun Beiträge einfließen. Welche Bedeutung hätte Traunstein ohne die Saline, wie würde es heute sonst aussehen? Außerdem werden unter anderem die Trift, der Salzmaier, die Salinenärzte oder die Verbindung des Triftstadions mit dem 1.FC Traunstein vorgestellt.

Neue Ausstellungen in Traunstein

Weiter geht es am 18. Juli mit der Eröffnung einer Ausstellung: "Wo kommt die Prise Salz her" fragt Judith Bader, Leiterin der Städtischen Galerie. Die Ausstellung entstand unter anderem in Zusammenarbeit mit der "Schule der Fantasie" und beleuchtet Architektur und Arbeitsweisen des Salinengewerbes. Die Ausstellung läuft bis zum 11. August in der Alten Wache im Rathaus. Zusätzlich dazu gibt es im Albertistock in den Salinenhäusern auch eine neue Ausstellung zur Soleleitung.

Der Salinenpark ist bald fertig und wird am 12. Juli offiziell eröffnet. 

Große Umzüge im August

Am Samstag, den 10. August wird im Wochinger-Spitz-Park gegen 14.15 Uhr ein historischer Samerzug empfangen: Schon am Tag zuvor starten die Samer mit ihren Rößern beim Ruhpoldinger Holzknechtmuseum und machen auf ihrem Weg nach Traunstein Halt in Inzell, Hammer und Siegsdorf. In Traunstein werden die Samer dann vom Traunsteiner Herold und dem Veitsgroma Fanfarenzug empfangen. Anschließend wird im Salinenpark erstmals seit Schließung der Saline 1912 wieder Salz hergestellt.

Das Salinenjubiläum wird am 11. August vom großen Festzug abgeschlossen. Zahlreiche Gruppen vom Rosenheimer Raum bis in den Rupertiwinkel werden sich am historischen Umzug vom Salinenpark über die Maxstraße bis zum Stadtplatz beteiligen. Start ist um 11 Uhr. Gustl Lex wird über Lautsprecher die einzelnen Gruppen vorstellen. Die Festschrift zum Jubiläum ist ab sofort in der Tourist-Info gratis erhältlich. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT