Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spannende Projekte geplant 

Q3 Bayern erweitert Nachhaltigkeitskonzept im Rahmen europäischer Nachhaltigkeitswochen

Q3 Bayern erweitert Nachhaltigkeitskonzept
+
Q3 Bayern erweitert Nachhaltigkeitskonzept.

Was haben ein Escape Game und ein Tag auf dem Bauernhof gemeinsam? Beide Projekte sollen Kindern und Jugendlichen das Thema Nachhaltigkeit spielerisch näherbringen. 

Die Meldung im Wortlaut:

Traunstein - Die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit, ausgelöst durch einen Wandel im Verbraucherverhalten, technologischem Fortschritt und Digitalisierung fordert nicht nur einen Strukturwandel in der Gesellschaft, sondern ein Verantwortungsgefühl bei allen Generationen. Daher ist es sehr wichtig, bereits ab dem Grundschulalter Kinder für diese Themen zu sensibilisieren.

Im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswochen hat sich die medienpädagogische Einrichtung Q3. Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer aus Traunstein genau das besonders zum Ziel gesetzt. Mit der Gründung einer Nachhaltigkeits-AG sollen sowohl im Team als auch bei Projekten die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein noch einmal mehr in den Fokus gerückt werden.

„Gerade als Bildungseinrichtung erfüllen wir eine Vorbildfunktion und wollen diese Verantwortung auch nach außen tragen“, erklärt Medienpädagogin Tamara Schweidler. Sie ist Mitinitiatorin von „Medien Bildung Abenteuer auf dem Bauernhof“, einem Projekt, das Kinder an das Nachhaltigkeitsthema heranführen soll. Hierbei haben Kinder die Möglichkeit, einen Bauernhof in der Region mit all seinen Facetten und über alle Jahreszeiten hinweg kennenlernen. Das besondere Setting des Bauernhofes ermöglicht nicht nur Chancen der Entlastung in der unterrichtsfreien Zeit, sondern gibt zudem Einblicke in die Ab­läufe von landwirtschaftlichen Prozessen. Der Bezug zur Lebensmittelproduktion, heimischer Flora und Fauna, sowie der Umgang mit Tieren soll in Erinnerung gerufen und erlangtes Wissen direkt in den Lebensalltag der Kinder und Jugendlichen einge­bunden werden. So lernen die Kinder zum Beispiel einen ganzen Tag lang, von der Rohmilch bis zum fertigen Produkt, die Produktionsschritte der Käseherstellung kennen. Mithilfe digitaler Medien können die Kinder dabei ihre Produktionsschritte dokumentieren und digitale Rezeptbücher anlegen.

„Medienbildung muss nicht immer nur drinnen stattfinden“. Diesen Leitsatz verfolgt auch Roland Meier von Q3 mit dem Workshopangebot „digital und draußen“. Mit (digitalen) Mikroskopen begleitet er Kinder und Jugendliche in die Natur. Das Projekt soll Medienpädagogik und nachhaltige Umweltbildung vereinen und Kindern spielerisch ihre Umgebung erforschen lassen.

Ein weiteres Nachhaltigkeitsprojekt von Q3 ist Agenda2030: In dem Escape Game für Schulklassen und Jugendliche ab 12 Jahren setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem mit Ungleichheiten, Maßnahmen zum Klimaschutz und mit dem Leben am Land und unter Wasser auseinander.

Die Nachhaltigkeits-AG von Q3 hat sich auch für die Arbeit im Team einige Ziele im nachhaltigen Handeln gesetzt. „Nicht nur in unseren Projekten, auch im Team und in unseren Büros haben wir einige Schritte eingeleitet, um nicht erneuerbare Ressourcen sowie Müll zu vermeiden.“, erklärt Geschäftsführer Danilo Dietsch. Er erklärt, im Büro seien sie bei Kosmetik sowie Putzmitteln von Einwegplastik auf Pulverprodukte umgestiegen, um Plastik zu vermeiden und auf unnötige Chemikalien zu verzichten. Gedruckt wird bei Q3 ausschließlich mit Umweltpapier, die gewählte Druckerei wirtschaftet ressourcenschonend und verwendet Papiererzeugnisse aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Bereits zum zweiten Jahr in Folge initiierten sie als Team im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche am 23. September eine Clean Up Challenge: Mit Handschuhen und Müllbeuteln bewaffnet waren sie selbst in Traunstein unterwegs und sammelten Müll ein. „Mit dieser Aktion wollten wir anderen zeigen, dass Nachhaltigkeit so einfach geht und andere motivieren, unserem Beispiel zu folgen.“  

Die Europäische Nachhaltigkeitswoche (ESDW) findet noch bis diesen Samstag, den 08.10. statt und ist eine Initiative mit dem Ziel die Organisation von Aktivitäten die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen zu fördern und diese auf einer gemeinsamen Plattform sichtbar zu machen.

 Weitere Infos zu allen Projekten von Q3 unter www.qdrei.info

Pressemeldung der Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH

Kommentare