Medieninformation Stadt Traunstein

"Rollende Bücherei" macht in Kammer Halt

+
Die Kinder der zweiten Klasse in Kammer freuen sich über die vielen Bücher, die sie jetzt ausleihen können. Mit ihnen freuen sich (von links) Oberbürgermeister Christian Kegel, Bücherei-Mitarbeiterin Angelika Schmidt, Leiterin der Stadtbücherei Anette Hagenau und Lehrerin Doris Diedrich.

Traunstein - Die "rollende Bücherei" macht ab sofort zweimal pro Monat in der Grundschule in Kammer Halt.

Auf Initiative von Anette Hagenau, der Leiterin der Stadtbücherei Traunstein wird der Bücherbestand an der Schule dadurch deutlich ausgebaut und aufgewertet. Mit der "rollenden Bücherei" besucht die Ehrenamtliche Marianne Aicher, die auch gleichzeitig Lesepatin ist, die Schüler in Kammer. Sie bringt Bücher aus dem Bestand der Stadtbücherei Traunstein in die Klassen und ermöglicht es den Kindern somit, sich ohne großen Aufwand neue, spannende Bücher auszuleihen.


Um das Angebot der Schule auszuweiten, werden zudem rund 300 Bücher angeschafft, die fest in Kammer bleiben.Es ist auch angedacht, die Zusammenarbeit zu intensivieren, zum Beispiel mit einem Kooperationsvertrag mit der Schule, wie es ihn bereits mit dem Annette-Kolb-Gymnasium gibt. Dadurch können für die Anschaffung von neuen Möbeln oder Bestandserweiterungen Fördergelder vom Land beantragt werden. Die Liste der Ideen ist lang, aber zuerst wird die "rollende Bücherei" in Schwung gebracht. Dabei handelt es sich um ein ehrenamtliches Projekt. Das hauptamtliche Personal leistet nur im Anschub und dem Ankauf der Bücher Unterstützung.

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare