Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

9.500 KW/h Ersparnis dank LED-Lampen

Rolltreppen in der Höllgasse auf neuem Stand der Technik

Hermann Mitterer testet die Rolltreppe. Die neue Beleuchtung ist deutlich heller als die bisherige, die nach 17 Jahren ausgedient hat. Rund 50 Laufmeter LED-Beleuchtung bauen die Arbeiter in die beiden Rolltreppen ein.
+
Hermann Mitterer testet die Rolltreppe. Die neue Beleuchtung ist deutlich heller als die bisherige, die nach 17 Jahren ausgedient hat. Rund 50 Laufmeter LED-Beleuchtung bauen die Arbeiter in die beiden Rolltreppen ein.

9.500 KW/h pro Jahr spart die Stadt Traunstein künftig dank moderner LED-Beleuchtung bei den Rolltreppen in der Höllgasse.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - In den vergangenen Tagen waren die Arbeiter emsig am Werk, um die alten Leuchtstoffröhren an den beiden Rolltreppen gegen LED-Lampen auszutauschen. Die bisherigen Lampen mussten nach 17 Jahren Betriebszeit ohnehin ersetzt werden. Sie waren seit der Installation der Rolltreppen im Jahr 2005 im Einsatz. So war für Hermann Mitterer, den Leiter der Werkstatt im Bauhof der Stadt Traunstein, schnell klar, dass er eine stromsparende Lösung finden muss. Dank der LED-Leuchten war schnell ein geeigneter Ersatz bei der Hand. „Bei 9.500 KW/h Einsparung im Jahr musste ich nicht lange überlegen.“ Rund 50 Laufmeter LED-Beleuchtung verbauten die Arbeiter in den vergangenen Tagen. Die Kosten von 6300 Euro haben sich dank der großen Stromersparnis in zwei Jahren amortisiert.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare